| BR24

 
 

Bild

Schnee bedeckt Dächer des Stadtviertels Plaka und die Akropolis. In Teilen Griechenlands schränkte Schneefall am Dienstag den Verkehr ein.
© dpa-Bildfunk/Uncredited

Autoren

BR24 Redaktion
© dpa-Bildfunk/Uncredited

Schnee bedeckt Dächer des Stadtviertels Plaka und die Akropolis. In Teilen Griechenlands schränkte Schneefall am Dienstag den Verkehr ein.

Schneefall hat am Dienstag den Verkehr in Regionen Mittel- und Südgriechenlands lahmgelegt. Sogar auf der Akropolis von Athen lag am frühen Morgen eine hauchdünne Schneedecke, die aber rasch mit dem ersten Tageslicht schmolz, wie das griechische Fernsehen berichtete.

Wichtige Autobahn wegen Schnee gesperrt

Die wichtigste Nord-Süd-Autobahn zwischen Athen und Thessaloniki musste von der Polizei wegen vereister Fahrbahn für mehr als vier Stunden an zwei Stellen gesperrt werden.

Viele Schulen blieben geschlossen

Auch die Bahnverbindung zwischen Athen und seinem Flughafen wurden vorübergehend unterbrochen. Die meisten Schulen des Landes blieben geschlossen. Städte öffneten beheizte Räume, wo Obdachlose Zuflucht suchen können.

Bis zu minus 23 Grad in Griechenland

In der Kleinstadt Florina im Nordwesten des Landes zeigten die Thermometer in der Nacht zum Dienstag Rekordwerte von minus 23 Grad Celsius, teilte das Wetteramt mit. Am Nachmittag hatte sich die Lage weitgehend normalisiert.