Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Schlagzeilen: Das ist passiert | BR24

© BR

Themenbild "Schlagzeilen"

Per Mail sharen
Teilen

    Schlagzeilen: Das ist passiert

    May britische Premierministerin +++ Neues Weißbuch zu deutscher Militärpolitik +++ Bundeswehr evakuiert im Südsudan +++ Mann bei Polizeieinsatz in Pflegeheim erschossen +++ Bombe in Ingolstadt entschärft +++ Razzia wegen Hasspostings im Internet +++

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die bisherige britische Innenministerin Theresa May ist zur neuen Regierungschefin ernannt worden. Queen Elizabeth II. hatte zuvor den Rücktritt von Mays konservativem Parteifreund David Cameron angenommen, der die Konsequenzen aus dem Brexit-Votum gezogen hatte. May soll die Briten nun aus der EU führen.

    Das Bundeskabinett hat in Berlin das neue Weißbuch zu den künftigen Aufgaben der Bundeswehr angenommen. In dem regelmäßig neu aufgelegten sicherheitspolitischen Leitfaden ist von einer aktiveren Rolle Deutschlands in der Welt die Rede.

    Die Bundeswehr hat am Abend eine Evakuierungsaktion abgeschlossen, bei der rund 100 Deutsche und zahlreiche Bürger anderer Länder aus dem Südsudan ausgeflogen wurden. Die deutsche Botschaft in Juba wurde angesichts anhaltender Kämpfe geschlossen. Katholische Hilfswerke berichteten über tausende Tote in der Hauptstadt des erst seit 2011 gegründeten Staats.

    Die Polizei hat im Landkreis Mühldorf am Inn einen Bewohner eines Altenheims erschossen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mann zwei Beamte mit einem Messer angegriffen, als er in eine psychiatrische Klinik verlegt werden sollte. Dabei wurde ein Polizist erheblich verletzt.

    In Ingolstadt ist eine Fliegerbombe entschärft worden. Der 75-Kilogramm-Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg war bei Bauarbeiten entdeckt worden. Die ICE-Strecke München-Nürnberg war vorübergehend gesperrt.

    Mit Razzien in 14 Bundesländern ist die Polizei gegen Autoren von Hass-Kommentaren im Web vorgegangen. Die Ermittlungen richteten sich laut BKA gegen etwa 60 Beschuldigte.