BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Scheuer erneuert Forderung nach Lkw-Abwrackprämie | BR24

© Bayern 2
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Hendrik Schmidt

Vor dem Nutzfahrzeug-Gipfel hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer seine Forderung nach einer Abwrackprämie für alte Lkw erneuert. Technologieoffenheit sei jetzt wichtig, um die Klimaziele zu erreichen.

24
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Scheuer erneuert Forderung nach Lkw-Abwrackprämie

Vor dem Nutzfahrzeug-Gipfel hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer seine Forderung nach einer Abwrackprämie für alte Lkw erneuert. Technologieoffenheit sei jetzt wichtig, um die Klimaziele zu erreichen.

24
Per Mail sharen
Von
  • Veronika Lohmöller

Vor dem Nutzfahrzeug-Gipfel hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer seine Forderung nach einer Abwrackprämie für alte Lkw erneuert. Technologieoffenheit sei jetzt wichtig, um die Klimaziele zu erreichen.

In der Bayern 2-radioWelt sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu einer möglichen Lkw-Abwrackprämie:

"Wir brauchen die Brücke, dass alte Stinker gewechselt werden in neueste Technologie". Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister

Scheuer: Brückentechnologie für den Übergang

Die neueste Antriebstechnik führe zu einer Verbesserung der Situation, so der Bundesverkehrsminister weiter. Außerdem werde an synthetischen Kraftstoffen geforscht, mit denen Verbrenner-Lkw künftig betankt werden können: "Wenn wir noch nicht so die Alltagstauglichkeit von großen Lkw mit alternativen Antrieben haben, oder E-Trucks in großer Stückzahl zur Verfügung haben, brauchen wir eine Brückentechnologie."

Sicherung der Logistik

Zur Kritik aus dem Bundesumweltministerium an der Lkw-Abwrackprämie verwies Scheuer auf die wirtschaftliche Lage in Corona-Zeiten. "Jeder will seinen Joghurtbecher im Kühlregal stehen haben, die Versorgung muss gesichert sein." Man müsse auch die Realitäten sehen. Lkw mit alternativen Antrieben seien noch nicht in ausreichender Zahl verfügbar, so Scheuer.

Um die Klimaziele zu erreichen, brauche es insgesamt einen "technologieoffenen Ansatz" der verschiedenen alternativen Antriebsmöglichkeiten, so der Bundesverkehrsminister.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!