BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

RKI meldet 5.587 Corona-Neuinfektionen in Deutschland | BR24

© dpa/pa/Julian Stratenschulte

Symbolbild Coronavirus - Neuinfektionen

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

RKI meldet 5.587 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

Erwartungsgemäß haben die Gesundheitsämter in Deutschland am Sonntagmorgen vergleichsweise wenig neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert mit 5.587 an, nach 7.830 Fällen am Vortag.

Per Mail sharen

In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) innerhalb eines Tages mehr als 5.580 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden. Wie das RKI am Sonntagmorgen unter Berufung auf die Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden insgesamt 5.587 neue Fälle registriert, nach 7.830 neuen Fällen am Vortag.

Fallzahlen am Wochenende meist niedriger

An Sonntagen wie auch an Montagen sind die erfassten Fallzahlen meist niedriger, auch weil am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten an das RKI übermitteln. Im Vergleich zu den 3.483 Infektionen am Sonntag vergangener Woche ist der aktuelle Wert aber deutlich erhöht.

Verbreitung des Coronavirus steigt in den Landkreisen

Die Zahl der Neuinfektionen war am Samstag mit 7.830 so hoch wie noch nie in Deutschland. Das RKI weist in seinem Lagebericht von Samstagabend darauf hin, dass mittlerweile mehr als die Hälfte aller Landkreise eine erhöhte Verbreitung des Coronavirus von mehr als 25 nachgewiesenen Infektionen pro Woche und 100 000 Einwohner haben.

Die Zahl der insgesamt seit Beginn der Pandemie in Deutschland registrierten Infektionsfälle stieg demnach auf 361.974, die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus im Zusammenhang stehenden Todesfälle auf 9.777 - 10 mehr als am Vortag. Die Zahl der Genesenen lag laut RKI bei etwa 290.000.

© BR

Nach der Mahnung von Bundeskanzlerin Merkel hat auch CSU-Chef Markus Söder die Menschen zu mehr Engagement im Kampf gegen die Corona-Pandemie aufgerufen. Er mahnte zu Umsicht, Vorsicht und Solidarität. Es könne sonst zu einem Lockdown kommen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!