BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa
Bildrechte: pa/dpa

RKI: 8.616 Neuinfektionen und 231 weitere Todesfälle

43
Per Mail sharen

    RKI: 8.616 Neuinfektionen und 231 weitere Todesfälle

    Innerhalb der letzten 24 Stunden meldeten die Gesundheitsämter dem Robert-Koch-Institut 8.616 Neuinfektionen und 231 neue Todesfälle. Die Zahl der 7-Tage-Inzidenz wird niedriger, das Ende des Lockdowns zum 14. Februar aber nicht wahrscheinlicher.

    43
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Die Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) 8.616 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages. Außerdem wurden 231 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie aus Zahlen des RKI vom Sonntag hervorgeht. Vor genau einer Woche hatte das RKI 11 192 Neuinfektionen und 399 neue Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Sonntagmorgen bei 75,6.

    Fifty-Fifty zwischen Lockdown und Lockerung

    Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sind 37 Prozent der Bürger für eine Verlängerung der bisherigen Einschränkungen über den 14. Februar hinaus, weitere 13 Prozent sind sogar für eine Verschärfung. Dagegen sind 30 Prozent für eine Lockerung und 13 Prozent für eine komplette Rückkehr zur Normalität. 7 Prozent machten keine Angaben. Die Akzeptanz der ergriffenen Maßnahmen schwindet aber: Anfang Januar - vor der letzten Verlängerung des Lockdowns - waren noch fast zwei Drittel (65 Prozent) für eine Beibehaltung oder Verschärfung der Maßnahmen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!