BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / Eibner-Pressefoto
Bildrechte: picture alliance / Eibner-Pressefoto

ahl der Neuinfektionen in Deutschland auf neuem Rekordhoch

1
Per Mail sharen

    23.542 Neuinfektionen in Deutschland – neuer Höchststand

    Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Robert-Koch-Institut am Freitagmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden 23.542 neue Fälle erfasst.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Die Zahl der Corona-Neuinfektionen hat in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen mitteilte, wurden 23.542 neue Ansteckungsfälle innerhalb eines Tages erfasst. Der bisherige Höchstwert hatte bei 23.399 Neuinfektionen gelegen und war am vergangenen Samstag vom RKI gezählt worden.

    Insgesamt wurden seit dem Beginn der Pandemie in Deutschland laut den jüngsten Zahlen des Instituts 751.095 Infektionsfälle registriert. Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus in Zusammenhang stehenden Todesfälle stieg demnach bundesweit auf 12.200 - dies waren 218 mehr als am Vortag.

    Am Donnerstag hatte diese Steigerung 215 Fälle betragen. Das RKI schätzt, dass rund 481.700 der registrierten Infizierten inzwischen genesen sind.

    R-Wert bleibt unter eins

    Das sogenannte Sieben-Tage-R lag laut RKI-Lagebericht vom Donnerstagabend bei 0,93 (Vortag: 0,89). Das heißt, dass 100 Infizierte rechnerisch etwa 93 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!