BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Renditen fallen in Groß- und Mittelstädten | BR24

© pa /dpa / Wolfram Steinberg

Modernes Bürogebäude

Per Mail sharen
Teilen

    Renditen fallen in Groß- und Mittelstädten

    Wegen der niedrigen Zinsen hat die Nachfrage nach Gewerbeimmobilien wie Büros und Einzelhandelsflächen seit Jahren angezogen. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Von Felix Lincke.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Höhere Kaufpreise bei stabilen Mieten scheinen für Investoren bei Büros und Einzelhandelsflächen in Deutschland derzeit kein Problem zu sein, im Gegenteil: Preise und Umsätze der Transaktionen steigen stark und werden immer internationaler. 

    Miet-Renditen fallen

    Experten von PwC haben in ihrem zweiten „Real Estate Survey Germany“ herausgefunden, dass die durchschnittlichen Miet-Renditen auch außerhalb von großen Zentren und Toplagen gegenüber 2014 um fast ein Prozent gefallen sind. Am niedrigsten ist die Rendite in München, wo sie aufgrund der hohen Preise auch bei Gewerbeimmobilien zum Teil unter der kritischen Marke von vier Prozent liegt. Erreicht die Jahresrendite diese Marke nicht, dann winken viele Profis wegen des höheren Ausfallrisikos ab. Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank drückt jedoch nicht nur bei Anleihen und Aktien die Renditen weiter kräftig nach unten, sondern auch bei Immobilien. 

    Internationale Investoren halten das Preisniveau in Deutschland immer noch für attraktiv, auf sie entfällt inzwischen die Hälfte der größeren Transaktionen.