Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Regierungsbildung in Bremen: Grüne für rot-grün-rote Koalition | BR24

© BR

Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen wurden die Grünen drittstärkste Kraft - und damit quasi vorzeitiger Regierungsmacher. Nun hat sich der Landesvorsitzende der Partei für eine rot-grün-rote Koalition ausgesprochen.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Regierungsbildung in Bremen: Grüne für rot-grün-rote Koalition

Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen wurden die Grünen drittstärkste Kraft - und damit quasi vorzeitiger Regierungsmacher. Nun hat sich der Landesvorsitzende der Partei für eine rot-grün-rote Koalition ausgesprochen.

1
Per Mail sharen
Teilen

Der Landesvorsitzende der Bremer Grünen, Hermann Kuhn, hat sich rund anderthalb Wochen nach der Bürgerschaftswahl in der Hansestadt für ein Koalitionsbündnis ausgesprochen. Er plädierte für ein rot-grün-rotes Bündnis, also für Verhandlungen mit der SPD und der Linkspartei.

Am Donnerstag soll die Basis der Landespartei entscheiden, ob sie der Empfehlung des Landeschefs folgen will.

SPD erstmals seit 70 Jahren nur Zweiter

Bei der Wahl Ende Mai wurde die SPD erstmals seit 70 Jahren als stärkste Kraft in der Hansestadt abgelöst. Sie bekam 24,9 % der Wählerstimmen und landete damit hinter der CDU, die auf 26,7 % der Stimmen kam.

Die Grünen erzielten ein Wahlergebnis von 17,4 % der Wählerstimmen. Sie waren bereits in der Legislaturperiode von 2015 bis 2019 Koalitionspartner der SPD.