BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Polizei stuft Messerangriff in Reading als "terroristisch" ein | BR24

© BR

Am Samstagabend fand eine tödliche Messerattacke in der britischen Stadt Reading Nahe London statt. Ein 25-Jähriger hatte in einem Park drei Menschen erstochen, drei weitere erlitten schwere Verletzungen. Nach wie vor ist das Motiv unklar.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Polizei stuft Messerangriff in Reading als "terroristisch" ein

Die britische Polizei hat den tödlichen Messerangriff in Reading nun doch als Terroranschlag eingestuft. Anti-Terror-Ermittler übernehmen die Untersuchung zu dem Angriff vom Samstagabend, als ein Mann in einem Park drei Menschen erstach.

7
Per Mail sharen

Nach dem tödlichen Messerangriff in Reading nahe London geht die britische Polizei von einem Terror-Hintergrund aus. Der britische Koordinator der Anti-Terror-Polizeiarbeit, Dean Haydon, teilte mit, Anti-Terror-Ermittler würden die Untersuchung zu dem Angriff vom Samstagabend übernehmen.

25-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Die Polizei war zuvor nicht von Terrorismus ausgegangen. Sie suchte nach dem Motiv eines 25-jährigen Verdächtigen, der in einem Park drei Menschen erstochen haben soll. Mehrere weitere Menschen waren bei dem Angriff verletzt worden, drei davon schwer. Ein 25-jähriger Mann wurde unter Mordverdacht festgenommen.

Der Mann war am Abend in den Forbury Gardens auf Menschen losgegangen und hatte wahllos auf seine Opfer eingestochen. "Der Park war ziemlich voll, viele Leute saßen dort herum und tranken mit Freunden, als eine einzelne Person daherkam, plötzlich einige unverständliche Worte schrie, auf eine Gruppe von etwa zehn Leuten losging und versuchte, sie niederzustechen", zitierte der Sender Sky News einen Augenzeugen.

Premier Johnson spricht sein Beileid aus

Premierminister Boris Johnson teilte mit, seine "Gedanken sind bei all denjenigen, die von dem entsetzlichen Vorfall in Reading betroffen sind". Die Stadt liegt rund 70 Kilometer westlich von London.

© ARD

Die britische Polizei hat den tödlichen Messerangriff in Reading nun doch als Terroranschlag eingestuft. Anti-Terror-Ermittler übernehmen die Untersuchung zu dem Angriff vom Samstagabend, als ein Mann in einem Park drei Menschen erstach.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!