Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Polizei fasst Drogenschmuggler mit Kokain-Toupet | BR24

© dpa

Auf der Aufnahme von der spanischen Nationalpolizei in Barcelona ist der Festgenommene mit der Kokainpackung auf dem Kopf zu sehen.

Per Mail sharen

    Polizei fasst Drogenschmuggler mit Kokain-Toupet

    Ein unauffälliges Versteck für Drogen? Mit Sicherheit gehört ein Toupet nicht dazu. Genau darunter wollte ein Kolumbianer ein halbes Kilogramm Kokain nach Spanien schmuggeln. Am Flughafen in Barcelona flog er auf.

    Per Mail sharen

    Der Mann trug ein seltsames Toupet und wirkte ungewöhnlich gestresst, das machte die Zollbeamten am Flughafen von Barcelona misstrauisch: Wie die Polizei der katalanischen Hauptstadt mitteilte, wurde ein kolumbianischer Passagier festgenommen, der unter seiner künstlichen Haartracht 500 Gramm Kokain versteckt hatte.

    Das auf seinem Kopf festgeklebte Päckchen hat einen Schwarzmarktwert von mehr als 30.000 Euro. Die Festnahme fand bereits im Juni statt, wurde aber erst jetzt erst von der spanischen Nationalpolizei auf deren offizieller Facebook-Seite öffentlich gemacht.

    Auffallend hohes Haarteil

    Der Mann sei mit einer Maschine aus Bogotá nach Barcelona gekommen und noch am Flughafen von Beamten festgenommen worden, schreibt die Nationalpolizei.

    Auf Polizeifotos ist das auffallend hohe Haarteil des Verdächtigen zu sehen, unter dem er das Kokain verbarg. "Der Erfindungsreichtum der Drogenhändler kennt keine Grenzen, wenn es darum geht, die Behörden zu überlisten", heißt es in der Mitteilung der Policía Nacional weiter.

    Mehr zum Thema
    • Marihuana unter Melonen: Milde Strafe für Drogen-Kurier in Hof
    • Schleierfahndung in Tirschenreuth: Drogen im Po versteckt
    • Drogenfund bei Waidhaus: Chipsröhre als Versteck
    Autor
    • Nadja Stempel
    Schlagwörter