BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Öffnung auf Mallorca: Erste deutsche Touristen ab 15. Juni | BR24

© BR

So langsam kommt der weltweite Tourismus wieder in Gang. Schon am 15. Juni dürfen die ersten deutschen Gäste wieder nach Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Öffnung auf Mallorca: Erste deutsche Touristen ab 15. Juni

Mallorca wird ab dem 15. Juni die ersten deutschen Touristen nach der Coronavirus-Pause empfangen. Die spanische Regierung hat ein entsprechendes Pilotprojekt genehmigt.

5
Per Mail sharen

Die Balearischen Inseln sind die erste Region Spaniens, die wieder Urlauber aus dem Ausland begrüßt. Allerdings öffnen Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera ab kommender Woche nicht schon komplett für Touristen. Einreisen dürfen 6.000 Urlauber aus Deutschland, die schon vor der Corona-Krise Reisen für die zweite Juni-Hälfte gebucht hatten oder jetzt noch kurzfristig buchen - und zwar bei den Anbietern, die bei dem Pilotprojekt mitmachen. Die Touristen werden in bestimmten Hotels untergebracht, die meisten an der Playa de Palma.

Corona-Test für Sicherheitsmaßnahmen

Die Hoteliers wollen so auch die Sicherheitsprotokolle für den offiziellen Neustart des Tourismus proben, der für den 1. Juli geplant ist. Dann öffnet ganz Spanien wieder seine Grenzen. Die Balearen möchten mit dem Pilotprojekt dem wichtigen deutschen Markt zeigen, dass sie ein sicheres Urlaubsziel sind.

Wochenlange Verhandlungen mit Spaniens Regierung

Wochenlang hatte die Balearen-Regierung mit der spanischen Regierung in Madrid über das Projekt verhandelt. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie die Gesundheit der Urlauber und der Hotelangestellten garantiert werden kann.

Die kanarischen Inseln sprechen mit der spanischen Regierung über ein ähnliches Pilotprojekt. Wann und ob es dazu kommt, steht bisher nicht fest. Nach Medienberichten fordert die Regierung der Kanaren höhere Sicherheitsstandards, zum Beispiel Corona-Tests für alle Urlauber.

Verteilung der Urlauber auf Inseln genau geregelt

Mallorca, des Deutschen liebste Insel, soll in der zweiten Juni-Hälfte 4.000 der Touristen empfangen. Je eintausend Besucher sollen nach Menorca sowie auf die Pityusen (Ibiza und Formentera) kommen. Die Regionalpräsidentin Francina Armengol und der balearische Tourismusminister Iago Negueruela würden die weiteren Einzelheiten der Vereinbarung zwischen Palma und Madrid heute in einer Pressekonferenz bekanntgeben, hieß es.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!