BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nicht alle Bahn-Tickets sind billiger geworden | BR24

© BR/Ulrich Trebbin

Seit dem Jahreswechsel gelten bei der Deutschen Bahn günstigere Preise im Fernverkehr. Denn die Bundesregierung hatte im Klimapaket beschlossen, das Bahnfahren attraktiver zu machen. Viele Kunden wundern sich aber, dass der Nahverkehr teurer wird.

26
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nicht alle Bahn-Tickets sind billiger geworden

Seit dem Jahreswechsel gelten bei der Deutschen Bahn günstigere Preise im Fernverkehr. Denn die Bundesregierung hatte im Klimapaket beschlossen, das Bahnfahren attraktiver zu machen. Viele Kunden wundern sich aber, dass der Nahverkehr teurer wird.

26
Per Mail sharen

Mit dem Klimapaket hat die Bundesregierung beschlossen, die Mehrwertsteuer auf Bahnfahrten im deutschen Fernverkehr ab dem neuen Jahr von 19 auf sieben Prozent zu senken. Diese Preissenkung von rund zehn Prozent gibt die Bahn an die Kunden weiter. Mit dieser Maßnahme will die Bundesregierung die Reisenden zum Umsteigen vom Flugzeug auf die Bahn bewegen und damit das Klima schonen.

Nahverkehr wird nicht billiger

Viele Bahnkunden wundern sich jedoch, warum sie im Nahverkehr nicht weniger zahlen, sondern sogar noch mehr als vor dem Fahrplanwechsel im Dezember. Das liegt daran, dass die Senkung der Mehrwertsteuer nur für Bahnfahrten ab 50 Kilometern gilt.

Der Grund: Bei kürzeren Strecken gilt bereits der günstigere Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent. Während die Bahn bei den Tickets im Fernverkehr auf eine Preiserhöhung zum Fahrplanwechsel verzichtet hat, sind die Ticketpreise im Nahverkehr um durchschnittlich 1,7 Prozent gestiegen.

Noch unklar, ob BahnCard günstiger wird

Die Preissenkung infolge des günstigeren Mehrwertsteuersatzes gilt auch für Sitzplatzreservierungen, Fahrradkarten und den Zuschlag für den Bordpreis.

Die Kunden der BahnCard 100 profitieren laut Bahn ebenfalls in vollem Umfang von der Preissenkung. Ob der Gesetzgeber die Mehrwertsteuer auch für die BahnCard 25 und der BahnCard 50 senkt, steht dagegen noch nicht fest.

Bahn hofft auf fünf Millionen Reisende mehr im Jahr

Da sich die Kunden durch die Preissenkung - laut Berechnungen des Bundesverkehrsministeriums - im Jahr 400 Mio. Euro sparen könnten, rechnet die Bahn damit, dass pro Jahr fünf Millionen mehr Reisende in Fernzüge der Deutschen Bahn einsteigen.

Soldaten fahren seit 2020 kostenlos Bahn

Außerdem können die 180 tausend deutschen Soldaten der Bundeswehr seit Jahresanfang kostenlos Bahn fahren - egal ob sie dienstlich oder privat unterwegs sind. Dafür müssen sie jedoch Uniform tragen und ein Ticket über einen speziellen Zugang bei bahn.de gebucht haben. Die Bahn bekommt dafür vom Bund einen Pauschalbetrag.