BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

"Woran wir festhalten müssen ist Qualitätsjournalismus", so Katja Wildermuth im Rundschau-Interview. Die neue Intendantin des BR betont, dass sei das "was uns einzigartig macht".

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neue BR-Intendantin: Katja Wildermuth stellt sich vor

Der Bayerische Rundfunk hat mit Dr. Katja Wildermuth eine neue Intendantin. Seit dem 1. Februar führt die Journalistin und Dokumentarfilmerin die Geschicke des BR. Das sind ihre Pläne.

4
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Katja Wildermuth ist die erste Frau an der Spitze des Bayerischen Rundfunks. Die Erwartungen an sie sind auch deshalb enorm. Dennoch bleibt die Journalistin eher gelassen und meint: "Die Tatsache, dass eine Frau Intendantin ist, das ist ein historischer Schritt für den Bayerischen Rundfunk. Für mich ist das eher ein Schritt in Richtung Selbstverständlichkeit."

Die Vielfalt der Gesellschaft soll sich laut der Nachfolgerin von Ulrich Wilhelm auf allen Ebenen und Positionen widerspiegeln.

"Mir ist eine moderne Unternehmenskultur wichtig, eine Kultur, die auf Stärkung von Eigenverantwortung setzt, die wertschätzend ist, die in Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Vertrauen hat." Dr. Wildermuth, neue BR-Intendantin

Neue BR-Intendantin will modern führen

Die neue Intendantin will interne Prozesse transparenter machen. Das bedeutet auch: "Wir müssen diskutieren und streiten und einander zuhören."

Gleichzeitig setzt die gebürtige Bayerin als Intendantin des viertgrößten Senders innerhalb der ARD auf Kontinuität. Die Zusammenführung von Online, Radio und Fernsehen will sie weiter vorantreiben. In diesem Feld gilt sie als besonders erfahren:

"Crossmedialität ist der Versuch, unsere wertvollen Inhalte auf möglichst vielen Ausspielwegen möglichst vielen Leuten zugänglich zu machen." Dr. Wildermuth, neue BR-Intendantin

Und das heißt: Die Inhalte des BR, egal ob Online, im Radio oder Fernsehen, sollen jeden erreichen - im Freistaat und darüber hinaus. Die neue Intendantin ist sich sicher, dass immer neue Kommunikationswege, neue Ausspielwege, neue Plattformen entstehen. Und dieses, "dynamische Umfeld" will sie dem BR sichern.

Als Beispiel für das Vertrauen in den BR nennt Wildermuth das vergangene Jahr. 2020 habe gezeigt, welchen Zuspruch und welche Wertschätzung starke Inhalte erreicht hätten - und zwar auf allen Ausspielwegen. So hätten sich die Onlinezugriffe enorm gesteigert, die Hörfunk-Flotte sei gut aufeinander abgestimmt und auch das Fernsehen bekomme großen Zuspruch. Wildermuth zufolge sollen die Menschen sagen: "Es ist gut, dass es den Bayerischen Rundfunk gibt."

Erhöhung des Rundfunkbeitrags: Wildermuth hofft auf schnelle Entscheidung

Angesichts der derzeit blockierten Erhöhung des Rundfunkbeitrags setzt die Intendantin, die in Anzing bei München aufgewachsen ist, nicht auf vorschnelle Kürzungen im Programm, sondern will in Vorleistung gehen. Sie hofft aber auf eine rasche Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts.

"Wir können das eine Weile machen, aber nicht zwei, drei Jahre." Dr. Wildermuth, neue BR-Intendantin

Der Rundfunkrat hatte Katja Wildermuth im Oktober vergangenen Jahres mit 38 von 48 Stimmen zur Nachfolgerin von Ulrich Wilhelm gewählt - und das gleich im ersten Wahlgang. Ihre Amtszeit hat am 1. Februar 2021 begonnen. Wildermuth war zuvor Programmdirektorin beim MDR in Halle. Sie hat Geschichte in München studiert und blickt auf eine langjährige Fernseh-Karriere beim MDR und NDR zurück. Sie war verantwortlich für preisgekrönte Dokumentarfilme, darunter viele Kooperationen mit Arte, und crossmediale Projekte.

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Lino Mirgeler

Als erste BR-Intendantin steht Katja Wildermuth vor großen Aufgaben. Laut Wildermuth ist es wichtig, dass der BR die Vielfalt der unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten widerspiegelt.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!