BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Nazi-Jäger finden mutmaßliche NS-Verbrecher | BR24

© pa/dpa

Stelen für die Opfer auf dem ehemaligen Appellplatz in der Gedenkstätte Buchenwald

Per Mail sharen
Teilen

    Nazi-Jäger finden mutmaßliche NS-Verbrecher

    70 Jahre nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft haben Nazi-Jäger acht mutmaßliche NS-Verbrecher aufgespürt. Bundesweit müssen nun Staatsanwaltschaften entscheiden, ob Anklage wegen Beihilfe zum Mord erhoben wird.

    Per Mail sharen
    Teilen

    "Es handelt sich um vier Männer und vier Frauen, die im deutschen Konzentrationslager Stutthof bei Danzig tätig waren", sagte der Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg, Jens Rommel. Vorermittlungen wegen Beihilfe zum Mord in Tausenden Fällen seien an verschiedene Staatsanwaltschaften abgegeben worden.

    Ältester Verdächtiger ist 97

    Die Männer seien als Wachleute, die Frauen als Schreibkraft, Telefonistin oder Fernsprechvermittlerin tätig gewesen, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt. Sie wurden zwischen 1918 und 1927 geboren. Wo die Verdächtigen aufgespürt wurden, ist bislang nicht bekannt.

    Die Zentrale Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen nahm im Dezember 1958 ihre Arbeit auf. Seit ihrer Gründung wurden mehr als 7.500 Ermittlungsverfahren an die Staatsanwaltschaften übergeben. Das Team besteht aus sechs Juristen und einem Polizisten.