BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance/dpa; Christian Charisius
Bildrechte: picture-alliance/dpa; Christian Charisius

Polizeiabsperrung an Kieler Schule nach Fund vergifteter Marzipanherzen (16.09.)

Per Mail sharen

    Mutmaßlicher "Marzipan-Erpresser" gefasst

    Der Erpresser, der in der vergangenen Woche an einer Kieler Schule vergiftete Marzipanherzen ausgelegt hatte, ist laut Polizei am Morgen festgenommen worden. Man könne eine weitere Bedrohung damit zurzeit ausschließen, teilten die Ermittler mit.

    Per Mail sharen

    Der Unterricht an den Schulen der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt konnte damit am Montagmorgen planmäßig aufgenommen werden. Der Polizeisprecher erinnerte jedoch an die bestehende Warnung, bei gefundenen Lebensmitteln besondere Vorsicht walten zu lassen. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, hieß es vom Landeskriminalamt.

    Erpresser wollte Geld von Handelskette

    Die an der Schule ausgelegten Konfekte waren laut bisherigem Ermittlungsstand mit einer giftigen Substanz versetz worden, die gesundheitliche Beschwerden auslösen könne. Schwere Folgen oder gar Lebensgefahr schlossen Experten aber aus. Der Erpresser forderte von der Handelskette Coop einen Millionenbetrag und drohte bei Nichtzahlung mit Aktionen an weiteren Schulen.