BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Musik- und Tech-Fest mit Blick in die Zukunft | BR24

© pa/dpa/Larry W. Smith

Besucher auf der Rolltreppe auf dem SXSW-Festival 2015 in Austin, Texas

Per Mail sharen
Teilen

    Musik- und Tech-Fest mit Blick in die Zukunft

    South By Southwest, kurz SXSW, das sind 2.000 Bands und Hunderte Diskussionen mit brillanten Forschern, Künstlern und Netzdenkern. Heute beginnt der härteste interdisziplinäre Festivalmarathon der Welt. Von Michael Bartle

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das South By, wie es von Insidern liebevoll abgekürzt wird, ist eine weltweit einzigartige, ziemlich bunte und vorbildlich interdisziplinäre Veranstaltung: es ist Film-, Musik- und Internetfestival in einem. Ein großes Zukunftslabor obendrein, auf dem Denker, Manager und Künstler über die kommenden Herausforderungen der Gesellschaft nachdenken und Entwürfe anbieten - seien sie musikalischer, filmischer, technischer oder gesellschaftspolitischer Natur.

    Hier spricht der Präsident persönlich

    2016 in Austin, Texas, wo das Festival vom 11. bis 19. März zum 30. Mal über die Bühne geht, ist es der noch amtierende Präsident Barack Obama, der die Eröffnungs-Keynote in Austin hält – vor einem für ihn eher bunten und ungewöhnlichen Publikum aus Nerds, Wissenschaftlern, Künstlern und Musikern.

    Blick in die Zukunft im Eintritt enthalten

    Auf über 1.000 Panels werden auf der Interactive, dem Internet-Arm der South By, eine ganze Menge spannender (Zukunfts-)Fragen verhandelt: Wer macht das Rennen um die selbst fahrenden Autos – Audi, BMW, oder Google? Hat sich der Internet-Riese von seinem missglückten Elchtest erholt? Werden uns Roboter das Leben erleichtern oder löschen sie uns aus? Intellektuelle, Wissenschaftler, Ingenieure, Designer und Entwickler von Adidas bis BMW, von den Think Tanks von Apple bis Google: Die South By gibt einem das Fernrohr zur Hand, mit dem man in die Zukunft blicken kann.

    Bands aus Bayern in der "Musical Capital Of The World"

    2.000 Bands spielen eine laute Woche lang in Austin, darunter auch lebende Legenden wie Iggy Pop, der sein neues Album mit einem Livekonzert vorstellt. David Bowies Produzent Tony Visconti referiert über seine Arbeit mit Bowie. Und: Eine ganze Menge neue und hoffnungsvolle Künstler werden sich in der selbst ernannten Musikhauptstadt der Welt live präsentieren, darunter auch Bands aus Bayern. Unter anderem treten Aloa Input, Beißpony und die Kytes den langen Weg nach Texas an.

    P.S. Täglich neue SXSW-Storys im Puls-Snapchat-Account mit Usernamen "puls_br"