Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Mordfall Khashoggi: CIA belastet saudischen Kronprinzen | BR24

© Sebastian Schreiber

Im Fall des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi gibt es möglicherweise neue Erkenntnisse. Medienberichten zufolge geht der US-Auslandsgeheimdienst CIA davon aus, dass der saudische Kronprinz Bin Salman den Mord an Khashoggi angeordnet hat.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mordfall Khashoggi: CIA belastet saudischen Kronprinzen

Der US-Geheimdienst CIA kommt nach übereinstimmenden US-Medienberichten zu der Einschätzung, dass der saudische Kronprinz bin Salman die Tötung des regimekritischen Journalisten Khashoggi angeordnet hat.

Per Mail sharen
Teilen
© picture-alliance/dpa/Geisler-Fotopress

Prinz Mohammed bin Salman

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman hat nach Einschätzung des US-Geheimdienstes CIA die Tötung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi angeordnet. Das schreiben die "Washington Post" und das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Geheimdienstkreise.

Die CIA sei zu dieser Schlussfolgerung gekommen, nachdem sie mehrere Quellen ausgewertet habe, darunter ein Telefongespräch zwischen dem Bruder des Kronprinzen und Khashoggi, berichtete die "Washington Post". Bei dem Telefonat habe Khalid bin Salman Khashoggi gesagt, dass er in das saudische Konsulat nach Istanbul gehen soll, um Dokumente abzuholen. Er habe dem Journalisten zugesagt, dass dies sicher sei.

Anruf auf Anordnung des Bruders?

Khalid bin Salman ist saudischer Botschafter in den USA. Er hat der Zeitung zufolge den Anruf auf Anordnung seines Bruders getätigt. Zugleich sei unklar, ob der Botschafter davon gewusst habe, dass Khashoggi ermordet werden würde. Khalid bin Salman selbst schrieb auf Twitter, er habe nicht mit Khashoggi am Telefon gesprochen und er habe ihm auch nicht empfohlen, in die Türkei zu reisen.

Die Regierung in Riad hat jegliche Verantwortung der saudischen Führungsspitze zurückgewiesen. Zuletzt beantragte die Generalstaatsanwaltschaft des Königreichs die Todesstrafe für fünf Verdächtige im Fall Khashoggi. Die US-Regierung von Präsident Donald Trump hat bislang Sanktionen gegen 17 Personen aus Saudi-Arabien verhängt.

Video nicht mehr verfügbar

Dieses Video konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© ARD

Der US-Geheimdienst macht offenbar den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman für den Mord an dem regierungskritischen Journalisten Khashoggi verantwortlich.