BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nach Unfall mit Dienstwagen: Kretschmann zeigt sich betroffen | BR24

© picture alliance/Franziska Hessenauer/Einsatz-Report24/dpa

A81 bei Boxberg: Der Wagen vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Kretschmann und am Unfall beteiligte Fahrzeuge stehen am Standstreifen

Per Mail sharen

    Nach Unfall mit Dienstwagen: Kretschmann zeigt sich betroffen

    Nach dem Unfall mit einem Begleitfahrzeug von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann schwebt ein einjähriges Mädchen immer noch in Lebensgefahr. Kretschmann äußerte sein Mitgefühl, auch für die anderen Verletzten.

    Per Mail sharen

    Der Dienstwagen des baden-württembergischen Ministerpräsidenten, Winfried Kretschmann (Grüne), war am Montagabend auf dem Heimweg nach Stuttgart bei nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen eine Leitplanke geprallt. Kretschmann selbst blieb unversehrt, aber zwei Menschen wurden in einem Folgeunfall schwer verletzt, darunter ein einjähriges Mädchen.

    Das Kleinkind schwebt nach Angaben der Polizei in Lebensgefahr. Kretschmann äußerte sich besorgt über den Gesundheitszustand der zwei verletzten Personen: "Meine ganze Sorge gilt den beiden Schwerverletzten", sagte er in Tuttlingen. "Meine Gedanken sind natürlich bei ihnen."

    Auffahrunfall in Kretschmanns Begleitkolonne

    Laut einem Regierungssprecher war der Wagen mit Kretschmann auf der A81 zwischen Möckmühl und Boxberg wegen Aquaplaning ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke geprallt. Der Wagen kam auf der Standspur zum Stehen, alle Beteiligten blieben unverletzt. Ein Begleitfahrzeug vom Staatsministerium stoppte ebenfalls zur Sicherung der Unfallstelle.

    Laut Polizei bekam dann ein weiteres Auto Probleme mit Aquaplaning, geriet in Schleudern, und kollidierte mit dem Begleitfahrzeug aus Kretschmanns Kolonne. Dabei wurde ein einjähriges Mädchen in seinem Kindersitz auf der Rückbank und ein 33 Jahre alter Mann schwer und eine 29-Jährige auf dem Beifahrersitz leicht verletzt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um die Verletzten in eine Klinik zu fliegen.

    Kretschmann saß nicht am Steuer

    Kretschmann saß nach Angaben seines Sprechers nicht am Steuer seines Wagens. Während dem Unfall befand er sich auf dem Standstreifen, etwas weiter von der Unfallstelle entfernt. Der Grünen-Politiker wurde mit einem Ersatzfahrzeug nach Stuttgart gebracht. Nach dem Unfall sagte er einen Teil seiner aktuellen Sommertour ab.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!