BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Messerangriff in Den Haag: Verdächtiger festgenommen | BR24

© dpa-Bildfunk/Phil Nijhuis

Messerangreifer in Den Haag festgenommen

Per Mail sharen
Teilen

    Messerangriff in Den Haag: Verdächtiger festgenommen

    Ein Mann sticht anscheinend wahllos mit einem Messer auf junge Menschen ein und entkommt. So geschehen am gestrigen Freitag im niederländischen Den Haag. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Nach der Messerattacke in Den Haag am Freitagabend hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann sei 35 Jahre alt und habe keinen festen Wohnsitz, teilten die Ermittler mit. Die Festnahme sei im Stadtzentrum von Den Haag erfolgt. Der Verdächtige wird nun verhört. Nähere Angaben machte die Polizei nicht.

    Drei Jugendliche verletzt

    Bei der Messerattacke in einer belebten Einkaufsstraße in Den Haag hat der Täter anscheinend willkürlich auf seine Opfer eingestochen. Drei Minderjährige wurden dabei am Freitagabend verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kannten sich die Opfer nicht. Sie konnten das Krankenhaus aber nach wenigen Stunden wieder verlassen.

    Zuvor Messerattacke in London

    Der Angriff in Den Haag ereignete sich wenige Stunden, nachdem im Zentrum von London ein Mann auf mehrere Menschen einstach, ehe er von der Polizei erschossen wurde. Zwei der Verletzten erlagen später im Krankenhaus ihren Verletzungen. Anders als in London gab es in Den Haag zunächst keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund. Der genaue Tathergang sei immer noch unklar, erklärte die niederländische Polizei.

    Steckt IS hinter Messerattacke in London?

    Mittlerweile hat der Islamische Staat (IS) die Messerattacke in London für sich reklamiert. Der Täter gehöre "zu den Kämpfern des IS" und sei Aufrufen zu Angriffen auf Bewohner jener Länder gefolgt, die der internationalen Anti-IS-Koalition angehören, erklärte der IS am Samstag im Messengerdienst Telegram.