Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Mann vergisst Frau an Autobahnraststätte | BR24

© dpa

Symbolbild: Autobahn-Raststätte

13
Per Mail sharen
Teilen

    Mann vergisst Frau an Autobahnraststätte

    Ein Mann aus Nürnberg hat seine Ehefrau an einem Autobahnparkplatz in Sachsen-Anhalt vergessen. Das Ehepaar hatte laut Polizei einen Zwischenstopp gemacht. Danach sei der Mann ohne seine Frau weitergefahren. Die fuhr schließlich mit dem Zug.

    13
    Per Mail sharen
    Teilen

    Warum der Mann seine Frau nach einer gemeinsamen Fahrt auf der Autobahn an einem Rastplatz in Sachsen-Anhalt vergessen hat, bleibt sein Geheimnis. Wie die Autobahnpolizei Weißenfels dem BR mitgeteilt hat, stammten die beiden aus Nürnberg und waren gemeinsam auf der A38 unterwegs, von der sie am frühen Samstagmorgen auf den Parkplatz Schkortleben zu einem Zwischenstopp abfuhren.

    Gegen neun Uhr sei der Mann ohne weitere Erklärung weggefahren und habe seine 62-jährige Frau zurückgelassen. Die hoffte, dass er zurückkehrt und meldete sich, als dies nicht passierte, bei der Autobahnpolizei. "Wir haben sie zum Bahnhof gebracht", erklärt Polizeikommissar Schlegel gegenüber dem Bayerischen Rundfunk, "damit sie mit dem Zug zurück nach Bayern fahren konnte".

    Mann sucht entrüstet nach der Frau

    Obwohl Autokennzeichen und Telefonnummer bekannt waren, gelang es der Polizei nicht, den Mann zu erreichen. Gegen 18 Uhr, so der Polizeikommissar, sei er schließlich in der Dienststelle aufgetaucht und habe "entrüstet" nach seiner Frau gesucht. Man habe ihn über ihre Weiterreise per Zug informiert.

    Nach Angaben der Frau hatte es keinen Streit gegeben. Allerdings, so Polizeikommissar Schlegel, sei in dem Wagen des Ehepaares noch eine weitere Frau gesessen. Ob es sich dabei um die Schwiegermutter handelt, ist nicht bekannt.