| BR24

 
 

Bild

Die Digitalisierung deutscher Schulen kann kommen.
© dpa-Bildfunk

Autoren

Imke Köhler
© dpa-Bildfunk

Die Digitalisierung deutscher Schulen kann kommen.

Trotz der fünf Milliarden Euro, die der Bund mit der Einigung für die Digitalisierung an den Schulen zur Verfügung stellen will, könnte laut dem Chef des Bayerischen Philologenverbandes, Michael Schwägerl, das Geld für die einzelnen Schulen knapp werden: "Wenn man das herunterrechnet auf fünf Jahre und ca. 40.000 Schulen in Deutschland, dann sind das pro Jahr 25.000."

Der Chef des Bayerischen Philologenverbandes bemängelt, dass bei dieser Berechnung die Folgekosten nicht einberechnet seien: "Und vor allem eines wird dabei ganz vergessen: Was ist nach den fünf Jahren und wer kümmert sich um die Geräte in der Zwischenzeit?"

Kritische Auseinandersetzung mit den Medien wichtiger

Wie die Schüler künftig fit gemacht werden sollen für eine digitale Zukunft, das ist laut Schwägerl heute noch nicht klar: "Wir wissen heute nicht, was in 10, 15 Jahren unsere jetzigen Schülerinnen und Schüler eigentlich für technische Anforderungen, für technische Geräte vorfinden." Aus diesem Grund betont der Chef des Bayerischen Philologenverbandes:

"Viel entscheidender ist es, sie grundsätzlich mit dem jetzt Bestehenden auszustatten, aber auch eine kritische Auseinandersetzung mit den Medien, die es gibt und den Möglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt. Das halte ich für noch wesentlicher als im letzten Detail eine Software zu kennen oder ein spezielles Hardwaregerät bedienen zu können." Michael Schwägerl, Bayerischer Philologenverband

Einigung auf Grundgesetzänderung

Bund und Länder hatten sich am Mittwochabend auf eine Grundgesetzänderung zur Zahlung von Finanzhilfen besonders im Bildungsbereich geeinigt. Damit ist der Weg frei für den Digitalpakt, über den die Länder vom Bund fünf Milliarden Euro für eine bessere technische Ausstattung in Schulen erhalten sollen. Der Bundestag stimmt bereits heute über die Einigung ab, der Bundesrat am 15. März.