Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

London: Festnahmen nach Angriff auf lesbisches Paar | BR24

© Facebook

Ein lesbisches Paar wurde in einem Londoner Bus angegriffen

1
Per Mail sharen
Teilen

    London: Festnahmen nach Angriff auf lesbisches Paar

    Nach dem homophoben Angriff auf ein lesbisches Paar in einem Londoner Bus hat Scotland Yard fünf Verdächtige im Alter zwischen 15 und 18 Jahren festgenommen. Die aus den USA und Uruguay stammenden Frauen hatten den Angriff selbst öffentlich gemacht.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Nach dem Angriff auf zwei Frauen in einem Londoner Bus hat die britische Polizei jetzt fünf Verdächtige festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, ein lesbisches Paar in einem Londoner Doppeldeckerbus krankenhausreif geschlagen zu haben. Die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren sollen die beiden Frauen zuvor beschimpft und verlangt haben, dass sie sich küssen.

    Der Angriff hatte schon Ende Mai stattgefunden, eine der beiden Frauen machte ihn diese Woche auf Facebook öffentlich.

    Homophober Angriff scharf verurteilt

    Die Aufnahme mit den blutverschmierten Gesichtern löste Entsetzen aus. Sowohl die britische Premierministerin Theresa May als auch Londons Bürgermeister Sadiq Khan verurteilten den Angriff scharf. Niemand solle jemals verbergen müssen, wer er ist oder wen er liebt, teilte May mit. Sie sprach von einer widerwärtigen Tat.

    Nach Polizei-Statistiken haben die gemeldeten homophoben Angriffe in der britischen Hauptstadt deutlich zugenommen: Die Zahl der Fälle stieg demnach von 1.488 im Jahr 2014 auf 2.308 im vergangenen Jahr.