BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Leiche von Bauarbeiter nach Hauseinsturz in Düsseldorf entdeckt | BR24

© dpa/pa/David Young

Düsseldorf: Feuerwehleute stehen in einer Hauseinfahrt vor Bauschutt.

Per Mail sharen

    Leiche von Bauarbeiter nach Hauseinsturz in Düsseldorf entdeckt

    Nach dem teilweisen Einsturz eines Wohngebäudes in Düsseldorf haben Rettungskräfte einen der beiden vermissten Arbeiter tot aufgefunden. Ein weiterer Mann werde noch in den Trümmern vermisst.

    Per Mail sharen

    Nach dem teilweisen Einsturz eines Wohngebäudes in Düsseldorf waren zwei Bauarbeiter im Alter von 35 und 39 Jahren vermisst worden. Jetzt ist einer von ihnen tot aufgefunden worden. Die Leiche des Manns liege unter den Trümmern an der Unglücksstelle, teilte die Feuerwehr am Dienstagvormittag mit. Eine direkte Bergung des Leichnams sei derzeit nicht möglich, weil weiter Einsturzgefahr bestehe und die Einsatzleitung zum Schutz des zweiten Vermissten äußerst umsichtig vorgehen wolle. Der zweite Mann werde noch in den Trümmern vermutet.

    Unglücksursache unbekannt

    Das leerstehende Gebäude war am Montag aus zunächst unbekannter Ursache über dreieinhalb Geschosse eingestürzt. Ein Bauarbeiter kam ins Krankenhaus, seine neun Kollegen konnten die Unglücksstelle in Düsseldorf-Friedrichstadt unverletzt verlassen. Auch drei angrenzende Gebäude wurden geräumt. Insgesamt mussten 40 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

    Arbeiten laufen mit Hochdruck weiter

    Die Arbeiten an der Einsturzstelle liefen auch am Dienstagvormittag mit Hochdruck weiter. Die 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden von Mitarbeitern des Technischen Hilfswerks und Baufachleuten unterstützt. "Die Freilegung und das vorsichtige Abtragen der Trümmer- und Gerüstteile werden teils in Handarbeit, teils mit technischem Gerät gemacht", teilte die Feuerwehr mit.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!"