Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Lebensgefährliche LED-Lampen auf dem Markt | BR24

© pa/dpa/Christian Charisius

LED-Lampe chinesischer Produktion

Per Mail sharen
Teilen

    Lebensgefährliche LED-Lampen auf dem Markt

    In Deutschland gehandelte LED-Lampen können für Verbraucher lebensgefährlich sein. Das haben Recherchen des NDR-Magazins Panorama 3 ergeben. Betroffen seien vor allem Online gekaufte Lampen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die unsicheren Lampen werden in China hergestellt und in Deutschland über Internetshops und Verkaufsplattformen wie Amazon und Ebay vertrieben. Bei Stichproben gekaufte Lampen haben die NDR-Journalisten vom "Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik" (VDE) untersuchen lassen. Das Ergebnis: Sechs der sieben untersuchten Produkte können im Fehlerfall einen tödlichen Stromschlag verursachen und dürften in Deutschland eigentlich gar nicht gehandelt werden.

    Tödlicher Stromschlag möglich

    Das Problem: Einige stromführende Kabel und Bauteile der beanstandeten Lampen sind nicht ausreichend isoliert. So können unter Umständen Metallgehäuse oder andere Bauteile der Lampen unter Strom stehen. Zum Ärger für den Verbraucher tragen alle Testobjekte ein CE-Zeichen, das eigentlich die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen der Europäischen Union garantieren soll.

    Undurchsichtiger Import

    Die Vertriebswege der Lampen über das Internet sind für Verbraucher häufig schwer zu durchschauen. Verantwortlich für die Produkte sind eigentlich Importeure und Händler. Doch es gibt dutzende Internethändler, über die solche Lampen zu beziehen sind und die Anbieter wechseln häufig ihre Namen. Bei gleich vier Produkten war es schwierig, die Verantwortlichen überhaupt ausfindig zu machen, weil diese offenbar in China sitzen.