BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Lawinenabgang in Österreich: Suche nach Verschütteten | BR24

© picture alliance / Photoshot

In dem Skigebiet bei Mallnitz werden nach einem Lawinenabgang nach Verschütteten gesucht.

2
Per Mail sharen

    Lawinenabgang in Österreich: Suche nach Verschütteten

    Im Skigebiet Ankogel in Mallnitz im österreichischen Kärnten sind mehrere Lawinen abgegangen. Rettungskräfte suchen nach Vermissten. Bei der Suche haben sich zwei weitere Lawinen gelöst.

    2
    Per Mail sharen

    Nach zwei Lawinenabgängen in Kärnten haben Rettungskräfte mit der Suche nach den Verschütteten begonnen. Die österreichische Nachrichtenagentur APA teilte unter Berufung auf die örtliche Polizei mit, dass ein Wintersportler lebend aus den Schneemassen gezogen werden konnte. Nach seinem Mitfahrer sowie weiteren Verschütteten einer anschließend ausgelösten Lawine wird weiterhin gesucht.

    Lawine wurde abseits der Piste ausgelöst

    Laut der Betreiberfirma der Bergbahnen im Skigebiet Ankogel wurden die ersten Schneebretter von zwei Wintersportlern ausgelöst, die sich abseits der gesicherten Piste aufhielten. Während der Suche nach den Vermissten sei noch eine weitere Lawine abgegangen. Diese habe, laut Augenzeugenberichten, noch bis zu vier weitere Skifahrer verschüttet.

    Das Skigebiet wurde nach den Lawinenabgängen gesperrt. Mehrere Einsatzkräfte waren unter anderem mit Hubschraubern im Einsatz und suchten nach den möglichen Verschütteten. Dabei ging noch eine dritte Lawine ab.