BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayern 2
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne kündigt im Interview mit der Bayern 2-radioWelt an, ab März auch auf Corona-Schnelltests in Schulen zu setzen.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kultusminister Tonne: "Kinder brauchen Kontakte"

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne kündigt im Interview mit der Bayern 2-radioWelt an, ab März auch auf Corona-Schnelltests in Schulen zu setzen.

5
Per Mail sharen
Von
  • Uwe Pagels
  • Babette Bauer

In der Diskussion über Schulöffnungen in der Pandemie setzt der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne auf Wechselunterricht insbesondere für Grundschüler:

"Kinder brauchen Kontakte - und wenn schon in der Freizeit, im Hobbybereich, bei Veranstaltungen nachvollziehbarerweise nichts geht, dann kommt Schule nochmal eine umso größere Bedeutung zu." Grant Hendrik Tonne

In Niedersachsen gibt es bereits seit dem 18. Januar ein Wechselmodell für Grundschüler und Abschlussklassen - allerdings ohne Präsenzpflicht. Und so betonte der SPD-Politiker, dass die Sorge von Eltern und Schülern vor Ansteckungen sehr ernst genommen würden. Dennoch müsse man bedenken:

"Was macht eigentlich ein wochenlanger Lockdown, was machen wochenlang geschlossene Schulen auch mit kleinen Kindern? Und das gilt es immer wieder gegeneinander abzuwägen." Grant Hendrik Tonne

Mit Blick auf Ansteckungszahlen in den Grundschulen sagte Tonne:

"Wir haben keinerlei Auffälligkeiten. Also natürlich haben wir auch Infektionen in Schulen. Solange ein Infektionsgeschehen in der Gesellschaft ist, haben wir auch Infektionen in Schulen. Das darf auch keiner wegreden. Aber wir haben dankenswerterweise nicht die Befürchtungen, dass wir Ansteckungsherde in der Schule identifizieren konnten." Grant Hendrik Tonne

Sicherheit in der Schule

Der Kultusminister von Niedersachsen will ab März auch die von Bundesgesundheitsminister Spahn angekündigten kostenlosen Corona-Schnelltests in den Schulen einsetzen:

"Wenn wir dann auch tatsächlich dazu kommen, dass Angebote für alle da sind, dann muss das natürlich auch insbesondere für Schülerinnen und Schüler gelten. Ich verspreche mir davon schon, dass wir auch nochmal Sicherheit rund um die Schule deutlich erhöhen können." Grant Hendrik Tonne

Die Bundesländer entscheiden, ob und wann Schulen unter Corona-Bedingungen teilweise wieder geöffnet werden. In Bayern startet der Wechselunterricht für Grundschüler und Abschlussklassen in der kommenden Woche.