BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kürbiskerne wegen Salmonellen zurückgerufen | BR24

© picture alliance / Zoonar

Die Kürbiskerne "K Classic Kürbiskerne" wurden wegen eines Salmonellen-Nachweises zurückgerufen.

1
Per Mail sharen

    Kürbiskerne wegen Salmonellen zurückgerufen

    In Kürbiskernen, die bei Kaufland verkauft wurden, sind Salmonellen nachgewiesen worden. Behörden warnen vor dem Verzehr. Der Hersteller Nutwork rief das Produkt zurück. Kaufland habe die Kürbiskerne bereits aus den Regalen genommen.

    1
    Per Mail sharen

    Wegen der Gefahr von Salmonellen haben Behörden haben vor dem Verzehr von Kürbiskernen mit der Bezeichnung "K Classic Kürbiskerne naturbelassen" gewarnt. Wie das Lebensmittelportal www.lebensmittelwarnung.de mitteilt, sind von dem Rückruf Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.03.2021 und der Losnummer 202044 betroffen. Die Kürbiskerne wurden bei Kaufland verkauft, aber nach Angaben der Supermarktkette mittlerweile aus dem Verkauf genommen.

    Produkt-Rückruf betrifft auch Kunden in Bayern

    Die Salmonellen wurden bei einer Routinekontrolle entdeckt. Betroffen seien Verbraucher in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, so die Behörden. Kunden können die Produkte in den entsprechenden Kaufland-Supermärkten zurückgeben und erhalten dabei den vollen Kaufpreis zurück.

    Salmonellen können den Angaben nach Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich auch Erbrechen und leichtes Fieber verursachen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!