BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Kotting-Uhl zum Tempolimit: "Gesellschaft weiter als Regierung" | BR24

© BR

Die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), geht davon aus, dass es früher oder später zu einem Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen kommen wird. Heute steht das Thema auf der Tagesordnung des Bundesrates.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kotting-Uhl zum Tempolimit: "Gesellschaft weiter als Regierung"

Die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl (Grüne), geht davon aus, dass es früher oder später zu einem Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen kommen wird. Heute steht das Thema auf der Tagesordnung des Bundesrates.

Per Mail sharen
Teilen

Das Thema Tempolimit auf Autobahnen steht am Freitag im Bundesrat erneut zur Abstimmung. Und es gebe "sehr viele gute Argumente" für eine Geschwindigkeitsbegrenzung, sagte Sylvia Kotting-Uhl in der radioWelt am Morgen auf Bayern 2.

"Da ist zum einen der Klimaschutz. Etwa neun Prozent der CO2-Emissionen können damit eingespart werden. Es gibt einen besseren Verkehrsfluss und natürlich weniger Verkehrstote. Die Hälfte der Verkehrstoten auf Autobahnen sterben bei sogenannten Geschwindigkeitsunfällen." Sylvia Kotting-Uhl

"Freiheit bedeutet etwas anderes"

Die Weigerung des Bundesverkehrsministers Andreas Scheuer von der CSU, über ein Tempolimit auf Autobahnen nachzudenken, sei das Ergebnis von einem "falsch verstandenen Freiheitsbegriff", sagt die Grünen-Politikerin.

"Freiheit bedeutet etwas anderes: Es bedeutet von A nach B zu kommen und nicht fünf Meter schnell fahren zu können und anschließend im Stau zu stehen." Sylvia Kotting-Uhl

"Zwei Drittel der Frauen sind dafür"

Kotting-Uhl ist optimistisch, dass es früher oder später zu einem generellen Tempolimit auf Autobahnen kommen wird.

"Selbst wenn Herr Scheuer das nicht umsetzt, was der Bundesrat heute entschließt, wäre es ein wunderbares Zeichen, wenn der Bundesrat ein Tempolimit beschließt. Und selbst wenn der Bundesrat es nicht beschließt, wird die Diskussion weitergehen. Denn die Gesellschaft ist mal wieder an dieser Stelle weiter als die Bundesregierung. Wir haben über 50 Prozent Zustimmung bei diesen Thema. Zwei Drittel der Frauen sind dafür. Wir müssen jetzt auch jede Chance ergreifen, Klimaschutz zu betreiben. Und hier ist eine Möglichkeit, Klimaschutz zu machen, wo er nicht weh tut." Sylvia Kotting-Uhl

Am Freitag entscheidet der Bundesrat über umfangreiche Änderungen der Straßenverkehrsordnung. Dabei steht auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 Stundenkilometern auf Autobahnen zur Abstimmung.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!