BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

"Kohlendioxid-Ausstoß muss teurer werden" | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Kohlendioxid-Ausstoß muss teurer werden"

Um den Klimawandel zu bremsen, muss der Ausstoß von Kohlendioxid deutlich gesenkt werden. Das hat Ottmar Edenhofer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung im BR bekräftigt. Er forderte, Kohlekraftwerke abzuschalten und keine mehr zu bauen.

Per Mail sharen

Kohle sei das zentrale Problem für den Klimawandel. Edenhofer kritisierte, dass u.a. China, Indien, die Türkei und Polen weiter auf Kohlekraftwerke setzen und neue bauen. Polen importiert dafür sogar Kohle aus den USA.

Chef-Ökonom aus Potsdam fordert CO2-Steuer

Der CO2-Ausstoß muss weltweit so teuer werden, dass es sich für die Wirtschaft nicht mehr lohnt, auf Kohle zu setzen. In diesem Zusammenhang kritisierte Edenhofer auch den bestehenden Emissionshandel in Europa. Die Emissionszertifikate seien viel zu billig. Der Preis pro Tonne CO2 liege derzeit unter 4 Euro. Deshalb seien Kohlekraftwerke gegenüber Gaskraftwerken und den erneuerbaren Energien nach wie vor sehr rentabel. Das müsse sich ändern, indem der Emissionshandel verteuert wird, und zwar weltweit. Abhilfe könnte auch eine internationale CO2-Steuer schaffen. Solche Schritte seien dringend notwendig. Denn Kohle ist nach Ansicht von Edenhofer das zentrale Problem im Kampf gegen den Klimawandel. Weltweit führt der Temperaturanstieg dazu, dass Extremniederschläge deutlich zunehmen. Das zeigten auch die jüngsten Überschwemmungen in Bayern bzw. Deutschland.

Klimagipfel von Paris kein wirklicher Durchbruch

Der jüngste Klimagipfel sei zwar ein diplomatischer Erfolg gewesen, aber klimapolitisch kein Durchbruch. Den Absichtserklärungen von Paris müssten jetzt konkrete Taten folgen. "Wenn wir weiterhin auf Kohle setzen, dann schlagen wir die Tür zum Zwei-Grad-Ziel krachend zu", so der Klimafolgenforscher wörtlich.