Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Knapp 150 Zika-Fälle in Deutschland | BR24

© pa/dpa/US CfDCaP

Asiatische Tigermücke

Per Mail sharen

    Knapp 150 Zika-Fälle in Deutschland

    Die Zahl der bekannten Infektionen mit dem Zika-Virus in Deutschland ist auf 146 gestiegen. In fast allen Fällen handelt es sich bei den Erkrankten um Reiserückkehrer. Eine Übertragung durch Mücken in Deutschland ist nicht bekannt.

    Per Mail sharen

    99 Fälle wurden seit Beginn der Meldepflicht am 1. Mai dieses Jahres registriert, wie das Robert Koch-Institut in Berlin mitteilte. Die übrigen Fälle stammen aus dem Zeitraum ab Oktober 2015. Die Meldepflicht wurde eingeführt, um die Erkrankung besser überwachen zu können.

    Das Virus wird durch Mückenstiche übertragen. Eine Infektion ist aber auch über Geschlechtsverkehr mit Infizierten möglich. Zika grassiert vor allem in Lateinamerika, aber auch Südostasien und Afrika sind Risikogebiete.

    Zika ist gefährlich für Kinder im Mutterleib: Das Virus kann Das Virus kann bei ihnen Fehlbildungen verursachen, die sogenannte Mikrozephalie.