Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Klimaaktivistin Thunberg kommt zum Schülerstreik nach Berlin | BR24

© dpa-Bildfunk/Maxim Thor

Klimaaktivistin Greta Thunberg bei einer Demonstration in Stockholm

2
Per Mail sharen
Teilen

    Klimaaktivistin Thunberg kommt zum Schülerstreik nach Berlin

    Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt am 29. März zum Schülerstreik der Friday for Future-Bewegung für mehr Klimaschutz nach Berlin. Am Tag darauf wird sie für ihr Engagement mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die für den Friedensnobelpreis nominierte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wird am Freitag, den 29. März, zum Schülerstreik für mehr Klimaschutz nach Berlin kommen.

    Ankündigung von öffentlicher Rede von Greta Thunberg in Berlin

    "Greta wird die Berliner Schülerinnen und Schüler am Freitag, 29. März, unterstützen", bestätigte eine der Mitorganisatorinnen der "Fridays for Future"-Bewegung in Berlin, Carla Reemtsma, heute dem Evangelischen Pressedienst (epd). Zuvor hatte die Organisation den geplanten Besuch von Thunberg in der deutschen Hauptstadt auf Facebook angekündigt. Die 16-jährige Schwedin und weltweit bekannte Klimaaktivistin wird in Berlin auch eine öffentliche Rede halten, wie Mitorganisatorin Reemtsma weiter sagte. Details dazu sollen noch mitgeteilt werden.

    Weltweite Demonstrationen von Schülern für besseren Klimaschutz

    Seit mehreren Wochen gehen junge Menschen weltweit freitags auf die Straße, anstatt die Schule oder die Universität zu besuchen. Sie fordern von ihrer jeweiligen Regierung eine bessere Klimapolitik und "einen echten Klimaschutz", wie die Bewegung auf ihrer deutschen Webseite erklärt. Die Schüler wollen mit dem Fernbleiben vom Unterricht ausdrücken, dass der Schulbesuch sinnlos werde, wenn die Politik beim Kampf gegen den Klimawandel keine entscheidenden Schritte unternehme.

    Greta Thunberg ist das Vorbild der Fridays for Future-Bewegung

    Vorbild für die Streikenden ist die Schwedin Thunberg, die mit einem mehrwöchigem Schulstreik internationale Aufmerksamkeit erlangte. Nach eigenen Angaben will sie ihren Protest so lange fortsetzen, bis Schweden seine Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaschutzabkommen erfüllt.

    Auszeichnung von Thunberg mit dem Sonderpreis für Klimaschutz der Goldenen Kamera

    Greta Thunberg wird am Tag nach der Schülerdemonstration mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Sie erhält einen Sonderpreis für KIimaschutz. Innerhalb kürzester Zeit sei die 16-Jährige eine "Ikone einer neuen Jugend- und Protestbewegung" geworden, erklärten die Veranstalter. Thunberg werde den Preis am 30. März bei der Verleihung des Film- und Fernsehpreises in Berlin persönlich entgegennehmen.