BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt in Portugal an | BR24

© BR

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt heute in Lissabon an - nach ihrer Atlantik-Überquerung auf einem Segelboot. Von Portugal aus will zur Weltklimakonferenz nach Madrid weiterreisen.

25
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt in Portugal an

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg kommt heute in Lissabon an – nach ihrer Atlantik-Überquerung auf einem Segelboot. Von Portugal aus will sie zur Weltklimakonferenz nach Madrid weiterreisen.

25
Per Mail sharen
Teilen

Gegen 9 Uhr deutscher Zeit wird der Katamaran mit Greta Thunberg an Bord in einem Yacht-Hafen in Lissabon erwartet – hunderte Fans haben sich angekündigt, um das Boot zu begrüßen. Außerdem erwartet Lissabons Bürgermeister die 16-jährige Schwedin im Hafen, wo sie nach ihrer Ankunft eine Pressekonferenz geben will.

CO2-sparend über den großen Teich

Damit endet eine fast dreiwöchige Reise für Greta Thunberg. Sie hatte die Weltklimakonferenz in Chile besuchen wollen. Doch nachdem diese wegen der sozialen und politischen Unruhen in dem Land abgesagt und nach Spanien verlegt wurde, reiste Greta zurück über den Atlantik – klimafreundlich mit einem Segelboot. Das gehört einem australischen Paar, das mit seiner Firma Ozean-Überquerungen anbietet. Greta lehnt Flugreisen grundsätzlich ab – wegen des hohen CO2-Ausstoßes von Flugzeugen.

Per Diesellok zum Klimagipfel

Von Lissabon wird Greta nun wahrscheinlich mit einem Nachtzug nach Madrid fahren. Sie käme dann morgen in der spanischen Hauptstadt an. Was der Klimaaktivistin nicht gefallen dürfte: Der Zug wird auf einem Teil der Strecke von einer umweltschädlichen Diesellok gezogen. In Madrid will Greta auf der Weltklimakonferenz reden und eine große Klimaprotestaktion am Freitag anführen.