BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kälteeinbruch in Nordgriechenland: Schnee in Thessaloniki | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Der Norden Griechenlands ist von einer Kaltfront erfasst worden. In der Hafenstadt Thessaloniki liegt Schnee.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kälteeinbruch in Nordgriechenland: Schnee in Thessaloniki

Der Norden Griechenlands ist von einer Kaltfront erfasst worden. Innerhalb weniger Stunden fielen die Temperaturen dramatisch ab. In der Hafenstadt Thessaloniki liegt Schnee. Und sogar in Athen und auf den Inseln der Ägäis könnte es bald schneien.

7
Per Mail sharen
Von
  • Hans-Georg Sperl

Mit eisigen Temperaturen und starken Winden hat der Winter Griechenland erreicht. In der Nacht zum Samstag fielen die Temperaturen im Norden des Landes stark. 

Ohne Schneeketten geht nichts

"Vom Frühling zum Winter binnen wenigen Stunden", sagte eine Meteorologin im Athener Nachrichtensender Skai. In Griechenland herrschten noch am Freitag vielerorts Temperaturen bis zu 20 Grad. Aus den nordgriechischen Provinzen West- und Zentralmazedonien wurde starker Schneefall gemeldet. Fahrzeuge könnten ohne Schneeketten nicht weiterkommen, berichteten Reporter vor Ort im Staatsfernsehen (ERT).

"Medea" könnte bis nach Athen Schnee bringen

Die Kältewelle soll in den kommenden Tagen auch Mittel- und Südgriechenland erreichen. Die Kaltwetterfront "Medea" könnte sogar Schnee bis auf die Akropolis von Athen und die Inseln der Ägäis bringen, wo es selten schneit, wie das Meteorologische Amt mitteilte. In der Ägäis sollen ab Montag auch stürmische Winde wüten. 

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!