Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

E-Scooter: Ab Samstag sind Elektro-Tretroller erlaubt | BR24

© BR

Das sind die Vorschriften für E-Scooter

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

E-Scooter: Ab Samstag sind Elektro-Tretroller erlaubt

Ab Samstag werden E-Scooter in Deutschland erlaubt sein. Dazu wurde die entsprechende Verordnung am Freitag im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Auf die Straße kommen die E-Tretroller aber erst ab Juli.

Per Mail sharen
Teilen

Die einen finden sie praktisch und cool. Die anderen sehen in E-Scootern eine Gefahr. Aufhalten lassen sie sich jetzt aber nicht mehr. Die Zulassung der Elektro-Tretroller tritt am Samstag (15.6.19) in Kraft. Dazu wurde die entsprechende Verordnung am Freitag (14.6.19) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

E-Scooter können aber erst ab Juli losrollen

Losrollen können die kleinen Gefährte dann aber wohl frühestens im Juli. Nach der generellen Zulassung müssen die Hersteller für ihre Modelle noch Allgemeine Betriebserlaubnisse beantragen, Käufer und Vermieter brauchen außerdem Haftpflichtversicherungen.

Elektro-Tretroller brauchen Licht und Klingel – Gehwege sind tabu

Die E-Tretroller müssen bestimmte technische Anforderungen erfüllen und etwa auch Licht und eine "helltönende Glocke" haben. Fahren sollen sie auf Radwegen - wo es keine gibt, aber auch auf der Straße. Gehwege sind tabu, Fahrer müssen mindestens 14 Jahre alt sein.

Verstöße gegen die E-Scooter-Verordnung kosten bis zu 70 Euro

Die geplante Verordnung sieht für Verstöße gegen die Regeln Bußgelder von bis zu 70 Euro vor. Dieser Betrag soll fällig werden, wenn man mit einem E-Scooter ohne Allgemeine Betriebserlaubnis unterwegs ist. Fahren ohne gültigen Versicherungsaufkleber soll 40 Euro kosten, ein Verstoß gegen die Beleuchtungsvorschriften 20 Euro.

Wer auf "nicht zulässigen Verkehrsflächen" unterwegs ist oder verbotenerweise nebeneinander fährt, muss 15 Euro zahlen - mit Behinderung 20 Euro, mit Gefährdung 25 Euro, mit Sachbeschädigung 30 Euro.

Keine besonderen Kontrollen für die E-Tretroller

Laut Bundesregierung soll die Überprüfung der E-Tretroller "im Rahmen der Verkehrskontrollen" stattfinden. Polizei-Gewerkschaftschef Malchow sagte, die Polizistinnen und Polizisten würden die Kontrollen "sicherlich mit Augenmaß" ausüben. "Wir befinden uns hier ja ganz häufig im Ordnungswidrigkeiten-Recht, da gibt es einen Ermessensspielraum."