BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa / picture-alliance
Bildrechte: dpa / picture-alliance

Händeschütteln der Koalitionspartner in Kiel

Per Mail sharen

    "Jamaika" rückt der Nordsee näher

    CDU, Grüne und FDP in Schleswig-Holstein haben bei ihren Koalitionsverhandlungen einen Durchbruch erzielt. Es gäbe keine Dissenspunkte mehr. Damit steht in Kiel rund fünf Wochen nach der Landtagswahl der Koalitionsvertrag für die "Jamaika"-Koalition.

    Per Mail sharen

    Die Verhandlungsführer von CDU, Grünen und FDP in Schleswig-Holstein haben sich geeinigt. Das gaben die Spitzenvertreter der drei Parteien am Dienstagabend in Kiel bekannt. Die Gespräche über eine Jamaika-Koalition über das neue Regierungsbündnis hatten vor drei Wochen begonnen, der Koalitionsvertrag soll am Freitag vorgestellt und unterzeichnet werden.

    "In unserer Runde haben wir uns auf alle Punkte verständigt." CDU-Landeschef Daniel Günther

    CDU, Grüne und FDP hatten seit Ende Mai miteinander verhandelt. Zuletzt gerieten die Gespräche noch einmal ins Stocken, die Differenzen zwischen Grünen und FDP konnten aber in den vergangenen Tagen wieder ausgeräumt werden. Die jeweilige Basis der Parteien muss das Ergebnis noch absegnen. Zuvor soll am Dienstagabend noch die sogenannte große Koalitionsrunde in Kiel das Ergebnis billigen.