Eine Explosion in Gaza im Rahmen der "Breaking Dawn"- Operation von israelischen Streitkräften

Eine Explosion in Gaza im Rahmen der "Breaking Dawn"- Operation von israelischen Streitkräften gegen die Gruppe "Islamischer Jihad"

Bildrechte: picture alliance/dpa/TASS | Israel Defense Forces Press Serv
    >

    Israel greift "Islamischen Dschihad" im Gaza-Streifen an

    Israel greift "Islamischen Dschihad" im Gaza-Streifen an

    Israel hat Luftangriffe gegen eine Extremistengruppe im Gazastreifen geflogen. Dem palästinensischen Gesundheitsministerium zufolge wurden dabei mindestens zehn Menschen getötet. 55 Menschen seien verletzt worden.

    Am frühen Abend griff die israelische Armee Ziele im Gaza-Streifen an, die sie der extremistischen Palästinenser-Gruppe Islamischer Dschihad zuordnet. Die Streitkräfte setzten Kampfflugzeuge und Artillerie ein. Mehrere Kämpfer des islamischen Dschihad seien getötet worden, teilte die Armee mit.

    Nach palästinensischen Angaben starben bei der ersten Angriffswelle am Nachmittag insgesamt acht Menschen, darunter ein fünf Jahre altes Mädchen. Unter Anderem wurde ein Hochhaus in Gaza-Stadt beschossen. Der Islamische Dschihad bestätigte den Tod eines seiner Kommandeure und kündigte Vergeltung an – auch die israelische Metropole Tel Aviv müsse mit Angriffen rechnen, erklärte ein Sprecher der Gruppe.

    Verstärkte Luftabwehr in Israel

    Die israelische Armee rechnet mit Raketenbeschuss aus dem Gaza-Streifen, rief die Bevölkerung im Grenzgebiet dazu auf, sich in der Nähe von Schutzräumen aufzuhalten und verstärkte die Luftabwehr auch im Zentrum des Landes. Vor einigen Tagen hatten israelische Sicherheitskräfte im Westjordanland ein hochrangiges Mitglied des Islamischen Dschihad festgenommen und die Gruppe hatte danach Vergeltung angekündigt.

    Israel verhängte zunächst umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen im Gaza-Grenzgebiet und leitete nun eine Militäroperation ein. Der israelische Regierungschef Lapid erklärte, man lasse sich von Terrororganisation nicht die Agenda vorgeben. Ob die aktuelle Eskalation in einen weiteren Gaza-Krieg mündet, ist nicht abzusehen.

    Israel tötete 2019 gezielt feindlichen Kommandeur

    Im Herbst 2019 hatte Israel einen Kommandeur des islamischen Dschihad gezielt getötet. Die Gruppe reagierte mit knapp zwei Tagen Raketenbeschuss, an dem sich aber die Hamas, die den Gaza-Streifen kontrolliert, damals nicht beteiligte.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!