Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

IS ist in Syrien offenbar endgültig besiegt | BR24

© BR

Nach wochenlangen Kämpfen ist die letzte Bastion der Islamisten-Miliz IS im Bürgerkriegsland Syrien nach Angaben von US-Verbündeten in der Region eingenommen worden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

IS ist in Syrien offenbar endgültig besiegt

Die Terrormiliz IS ist nach Angaben kurdischer Kämpfer in Syrien endgültig geschlagen. Ihre Verbände hätten die letzte Bastion der Dschihadisten in Baghus erobert. Das sogenannte Kalifat sei "vollständig eliminiert".

1
Per Mail sharen
Teilen

Die Terrormiliz IS ist nach Angaben kurdischer Kämpfer in Syrien endgültig besiegt. Ihre Verbände hätten die letzte Bastion der Dschihadisten in Baghus erobert. Das "Kalifat" sei "vollständig eliminiert".

Nach wochenlangen Kämpfen ist die letzte Bastion der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) im syrischen Baghus nach Angaben kurdisch-arabischer Kämpfer gefallen. Das vom IS ausgerufene "Kalifat" sei damit "vollständig eliminiert", erklärte ein Sprecher der von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF). Er verkündete eine "hundertprozentige territoriale Niederlage" der Dschihadisten.

Wochenlange Kämpfe

Das Weiße Haus hatte bereits am Freitag die Vertreibung des IS aus Baghus verkündet, obwohl die Kämpfe zu dem Zeitpunkt laut SDF noch andauerten. Die letzte IS-Bastion war am Freitagmorgen nach zweitägiger Pause wieder unter Beschuss genommen worden. Die Offensive zur Befreiung der Stadt nahe der irakischen Grenze hatte am 9. Februar begonnen. Die Dschihadisten leisteten erbitterten Widerstand. Auch IS-Chef Abu Bakr al-Bagadadi soll Medienberichten zufolge in Baghus gewesen, vor Beginn der kurdischen Offensive aber in die umliegenden Wüstengebiete geflohen sein.

Mit dem Sieg über den IS wird auch ein baldiger Abzug der US-Truppen aus Syrien wahrscheinlicher, den US-Präsident Donald Trump im Dezember angekündigt hatte. Allerdings soll nach letzten Plänen des Weißen Hauses noch ein Truppenkontingent im Land bleiben.

Der IS hatte 2014 weite Teile Syriens und des Irak unter seine Kontrolle gebracht und ein "Kalifat" ausgerufen. Im Irak gilt er bereits als besiegt. Mit der Einnahme von Baghus wäre er nun auch in Syrien geschlagen. Die Dschihadisten haben aber in Syrien und dem Irak zahlreiche Schläferzellen, die immer wieder Anschläge verüben.