Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Intelligente Tastatur macht blöde Fehler | BR24

© pa/dpa/dpa/Britta Pedersen

Auf dem Display eines iPhone 6 ist ein Chatverlauf zu sehen

Per Mail sharen
Teilen

    Intelligente Tastatur macht blöde Fehler

    Nutzer der weit verbreiteten Software-Tastatur Swiftkey haben sehen können, was andere in ihr Smartphone getippt hatten. Darüber berichten sie auf der Nachrichten-Plattform Reddit. Das Unternehmen wiegelt ab. Von Achim Killer.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Swiftkey ist ein Stück künstliche Intelligenz fürs Handy. Das gleichnamige Unternehmen speichert, was die Anwender in ihr iPhone oder Android-Handy eintippen. Bei einer neuen Eingabe versucht ein künstliches neuronales Netze dann zu erraten, was der Anwender schreiben will, und macht entsprechende Vorschläge. So geht das Tippen schnell – englisch: swift.

    Künstliche Intelligenz verwechselt Anwender

    Auf Reddit aber berichten aktuell Anwender über Vorschläge in fremden Sprachen und von vorgeschlagenen Mail-Adressen, die nicht aus ihren Kontaktlisten stammen. Offenkundig hat Swiftkey gespeicherte Anwenderdaten anderen Usern präsentiert. Eine gewaltige Sicherheitspanne, sollten etwa Passwörter darunter gewesen sein.

    Swiftkey wiegelt ab

    Das Unternehmen erklärte, es arbeite an einer Lösung des Problems, es bestehe aber kein Sicherheitsrisiko für die User. Die vermuten jetzt, dass Swiftkey auch bei diesem Statement einiges durcheinander geraten sein könnte.