BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser in Venedig | BR24

© BR

In Venedig sind weite Teile der der Stadt überflutet. Das Herbsthochwasser fällt dieses Jahr besonders heftig aus. Das Wasser stand bis zu 1,87m hoch.

9
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser in Venedig

Es sind die schlimmsten Überschwemmungen in der Lagunenstadt seit mehr als 50 Jahren. Venedigs Bürgermeister spricht von einer Katastrophe und will den Notstand ausrufen.

9
Per Mail sharen
Teilen

Die Hochwasserlage in Venedig hat sich zugespitzt. Um kurz vor Mitternacht stieg das Wasser auf 1,87 Meter über dem Meeresspiegel. Das ist nach Angaben der Lagunenstadt der höchste Wert seit 1966.

Polizeiangaben zufolge starb ein 78-jähriger Mann durch einen Stromschlag; zuvor war Wasser in sein Haus eingedrungen. Ein weiterer Bewohner sei tot in seinem Haus gefunden worden. Eine natürliche Todesursache werde in diesem Fall nicht ausgeschlossen, hieß es.

Venedigs Bürgermeister spricht von Katastrophe

"Wir haben es mit apokalyptischen Zerstörungen zu tun", befand der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer "Katastrophe" und mobilisierte alle Einsatzkräfte. Er kündigte an, den Notstand auszurufen. "Wir sehen uns mit einem Hochwasser konfrontiert, das mehr als außergewöhnlich ist", schrieb Brugnaro auf Twitter. Er forderte, die seit Jahren geplante Flutsperre vor der Küste müsse endlich fertig gestellt werden.

Markusdom steht unter Wasser

Der Markusplatz in der Unesco-Welterbestadt war vollkommen überflutet. Touristen und Einheimische wateten zunächst noch in Gummistiefeln über den Platz, am Abend fuhr nur noch die Polizei mit Booten. Auch in den Markusdom drang das Wasser ein und richtete Schäden an. Drei "Vaporetti", wie die Motorschiffe im öffentlichen Nahverkehr der Stadt genannt werden, sanken.

Für heute erwarteten die Behörden eine zweite Hochwasserwelle von etwa 1,60 Meter. Venedig wird wegen seiner Lage in der Lagune immer wieder von Hochwasser heimgesucht, die Lage verschärft sich aber zunehmends. Die Stadt will seit langem ein Flutschutzsystem installieren, da der Anstieg des Meeresspiegels immer häufiger zu Überflutungen führt.