Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Heute wählt Österreich - wann steht das Ergebnis fest? | BR24

© picture alliance/HERBERT NEUBAUER

Nationalratswahl: In Österreich sind die Bürger heute an die Wahlurnen gerufen

Per Mail sharen
Teilen

    Heute wählt Österreich - wann steht das Ergebnis fest?

    In Österreich sind die Bürger heute dazu aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Wann das offizielle Endergebnis bekannt gegeben wird, lesen Sie hier.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Nach der sogenannten Ibiza-Affäre wählt Österreich an diesem Sonntag vorzeitig neue Volksvertreter. Eigentlich sollten die nächsten Nationalratswahlen erst in drei Jahren stattfinden. Doch die Veröffentlichung des sogenannten "Ibiza-Videos" durch deutsche Medien führte in Österreich zu einer Regierungskrise.

    © BR

    Heute wählt Österreich - wann steht das Ergebnis fest?

    "Ibiza-Video" als Auslöser für Neuwahlen

    Mitte Mai hatten der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung einen Ausschnitt aus einem heimlich erstellten Mitschnitt einer Unterhaltung des FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache mit der angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen auf der spanischen Urlaubsinsel Ibiza veröffentlicht. In dem Video hatte Strache sich offen gezeigt für Korruption und Spenden jenseits der erlaubten Parteienfinanzierung.

    "B'soffne G'schicht"? Skandal-Video ließ Regierungskoalition zerbrechen

    Bereits am Tag nach der Veröffentlichung trat Strache als Vizekanzler und Parteichef zurück. ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz löste die Koalition auf und kündigte Neuwahlen an. Im weiteren Verlauf der Regierungskrise musste Kurz selbst nach einem Misstrauensantrag zurücktreten. Bundespräsident Alexander Van der Bellen ernannte eine Übergangsregierung.

    Erste Prognose um 17 Uhr

    Wer Österreich wieder regulär regieren wird, steht heute Abend fest. Die Wahllokale schließen um 17 Uhr, dann gibt es erste Prognosen. Das vorläufige Ergebnis wird für 19 Uhr erwartet. Fehlen werden dann allerdings noch die Briefwahl-Stimmen (geschätzt 900.000), die größtenteils erst am Montag ausgezählt werden. Das offizielle Endergebnis wird am 16. Oktober bekannt gegeben.