Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Herzogin Meghan lässt in britischer "Vogue" Frauen hochleben | BR24

© dpa/Adam Davy

Meghan, Herzogin von Sussex in Wimbledon.

Per Mail sharen
Teilen

    Herzogin Meghan lässt in britischer "Vogue" Frauen hochleben

    Herzogin Meghan von Sussex ist eine bekennende Feministin. Jetzt stellt sie als Gast-Chefredakteurin der britischen "Vogue" eine Reihe starker Frauen vor. Nur ein Foto fehlt auf dem Cover.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Herzogin Meghan hat als Gastherausgeberin an der neuesten Ausgabe des Modemagazin "Vogue" in Großbritannien mitgewirkt. In der Septemberausgabe mit dem Titel "Forces of Change" ("Kräfte für den Wandel") werden 15 engagierte Frauen porträtiert, wie die britische Königsfamilie mitteilte. Diese hätten gemeinsam, dass sie furchtlos "Barrieren durchbrochen" hätten.

    Greta Thunberg und Jane Fonda sollen Vogue-Cover zieren

    Unter den Frauen sind die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg, die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern sowie die Schauspielerinnen Jane Fonda und Salma Hayek Pinault. Das Magazin-Titelblatt ist in 16 Felder aufgeteilt. 15 von ihnen zeigen jeweils eine der Frauen. Das 16. ziert nach Angaben des Königshauses ein Spiegel. Damit solle sich die Betrachterin der Ausgabe selbst als Teil dieses illustren Frauen-Kollektivs sehen.

    Michelle Obama und Jane Goodall in der September-Ausgabe

    Die September-Ausgabe des Magazins gilt als die wichtigste des Jahres, weil sie ausführliche Berichte über die Herbst- und Wintermode für die kommende Saison enthält. In der Nummer seien auch Meghans "offenes Gespräch" mit der früheren US-First Lady Michelle Obama und Prinz Harrys Interview mit der Primatenforscherin Jane Goodall zu finden.

    Kein Vogue-Cover mit Herzogin Meghan

    Meghan selbst habe nicht auf dem Cover erscheinen wollen, weil sie das als "prahlerisch" empfunden hätte, verriet Vogue-Chefredakteur Edward Enninful in einem Interview seines Magazins. "Stattdessen wollte sie sich auf die Frauen konzentrieren, die sie bewundert." Ihre Schwägerin Herzogin Kate hatte 2016 die Juni-Ausgabe des Magazins geziert. Auch Prinzessin Diana, die verstorbene Mutter von Meghans Ehemann Prinz Harry, war zu Lebzeiten mehrmals auf dem Cover des Magazins zu sehen.

    Herzogin Meghan sprach von einer bereichernden Erfahrung bei "Vogue". Sie habe bei der jährlich meistgelesenen Ausgabe eines britischen Modemagazins den Fokus auf die Werte, wichtigen Anliegen und Menschen legen können, die einen großen Einfluss auf die heutige Welt hätten, erklärte die Ehefrau von Prinz Harry.