BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Ein Mann im Fokus: Lufthansa-Aktionär Heinz Hermann Thiele | BR24

© BR

Mit fast neun Millarden Euro will die Bundesregierung die Lufthansa retten. Jetzt sieht es aus, als sei die größte Hürde ausgeräumt, der Großaktionär Thiele hat seine Zustimmung signalisiert. Wer ist Heinz Hermann Thiele?

21
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein Mann im Fokus: Lufthansa-Aktionär Heinz Hermann Thiele

Wie es für die Lufthansa weitergeht, hängt entscheidend vom neuen Großaktionär Heinz Hermann Thiele ab. Der hält zwar von Politik und Staatsbeteiligung wenig. Dennoch will er dem Rettungspaket zustimmen.

21
Per Mail sharen

Heinz Hermann Thiele ist ein Selfmade-Milliardär, ein Familienpatriarch. Mit einem Vermögen von rund 11 Milliarden Euro zählt er zu den zehn reichsten Deutschen. Ende der 60er-Jahre heuert der studierte Jurist als einfacher Sachbearbeiter bei Knorr Bremse in München an.

Es ging um Erfolg

Zunächst war Thiele Sachbearbeiter in der Patentabteilung, arbeitete sich aber an die Spitze des kleinen, auf Nutzfahrzeugbremsen spezialisierten Unternehmens hoch. Dank eines Streits der Eigentümerfamilien und dank eines guten Kontakts zum damaligen Deutsche Bank-Chef kann er Knorr Bremse, den damals noch maroden Bremsspezialisten für Nutzfahrzeuge, Stück für Stück Ende der 80er-Jahre kaufen - und sanieren: "Es war mein fester Wille etwas ganz Großes zu bewerkstelligen, am Beispiel der Knorr Bremse, einem kleinen Unternehmen." Um's Geld sei es ihm nicht gegangen. Bis heute würde es ihm nicht ums Geld gehen, sondern um den Erfolg", sagt er. Der gebürtige Mainzer gilt als harter Hund, der reihenweise Topmanager feuert, wenn sie nicht das liefern, was er erwartet.

Durchziehen ohne Rücksicht auf die Gesundheit

Knorr Bremse baut er zu einem weltweiten Bremssystemspezialisten für Bahn und Nutzfahrzeuge um - mit rund sieben Milliarden Umsatz und fast 30.000 Beschäftigten. Vor zwei Jahren bringt der 79-Jährige einen Teil seiner Aktien an die Börse.

Daneben kontrolliert der 79-Jährige die Mehrheit beim Bahntechnikkonzern Vossloh. An der Lufthansa hält er rund 15 Prozent. Ihre Sanierung würde der mittlerweile größte Einzelaktionär am liebsten ohne staatliche Beteiligung durchziehen, signalisierte aber mittlerweile seine Zustimmung zum Rettungspaket.

Thiele bezeichnet Merkel als Autokratin

Denn von der Politik hält er nichts. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bezeichnete er in einem Interview als Autokratin. Demokratie habe sie nie in der DDR gelernt, so Thiele schonungslos. Für die Zukunft Deutschlands sieht er schwarz: "Also ich bin alles andere als optimistisch für Deutschland und auch für Deutschland in diesem Europa, weil es an Führungsstärke fehlt."

Sie wollen nichts verpassen, worüber Bayern spricht? Dann abonnieren Sie jetzt den neuen BR24-Newsletter. Er fasst für Sie das Wichtigste vom Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Feierabend. Hier geht es zur Anmeldung.