BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Katzen droht Kastration oder Hausarrest | BR24

© pa/dpa/Federico Gambarini

Tierschutzgesetz will Ausbreitung wilder Katzenkolonien verhindern

Per Mail sharen

    Katzen droht Kastration oder Hausarrest

    Unkastrierten Katzen in Deutschland droht ein Stubenarrest. Wie es im neuen Tierschutzbericht der Bundesregierung heißt, soll dadurch die unkontrollierte Fortpflanzung von Haus- und Hofkatzen eingedämmt werden.

    Per Mail sharen

    Der Auslauf fortpflanzungsfähiger Katzen solle "für einen bestimmten Zeitraum beschränkt oder verboten" werden, meldete die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf den am Mittwoch im Bundeskabinett verabschiedeten Tierschutzbericht. In diesem würden "Kolonien herrenloser, verwilderter Katzen" beklagt, die zunehmend auch in Deutschland aufträten. 

    Das Problem sei regional unterschiedlich groß, deshalb müssten die Bundesländer einzeln entscheiden, ob die vorgeschlagenen Schritte unternommen würden. In das Tierschutzgesetz sei extra eine entsprechende Verordnungsermächtigung für die Landesregierungen eingefügt worden. Wenn davon Gebrauch gemacht werde, entspreche die Regelung "de facto einer Kastrationspflicht für Haus- und Hofkatzen mit Freigang".