BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Griechische Apotheken streiken | BR24

© pa/dpa/Emily Wabitsch

Ein Mann steht vor einer geschlossenen Apotheke in Griechenland.

Per Mail sharen
Teilen

    Griechische Apotheken streiken

    Die griechische Regierung macht ernst mit dem Umbau des Gesundheitswesens. Und schon wird gestreikt. Aus Protest gegen die geplante Öffnung ihres Berufes sind die griechischen Apotheker in den Streik getreten - für unbestimmte Zeit.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Streik richtet sich gegen ein geplantes Gesetz, das es jedem Unternehmer erlauben soll, eine Apotheke zu öffnen, auch wenn er selbst nicht vom Fach ist. Voraussetzung ist lediglich, dass der Unternehmer einen Apotheker beschäftigt. Dieser muss mit mindestens 20 Prozent an der Apotheke beteiligt sein. Für die Zeit des Streiks haben nur Notfallapotheken geöffnet.  

    Vitamintabletten aus dem Supermarkt

    Die Reform sieht außerdem vor, dass zukünftig nicht rezeptpflichtige Medikamente, wie etwa Vitaminpräparate, auch in Supermärkten verkauft werden können. Bislang dürfen diese ausschließlich in Apotheken verkauft werden. Die Reform des Apotheken- und Arzneimittelmarktes ist eine der Bedingungen für weitere Finanzhilfen der internationalen Gläubiger Griechenlands.