Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Giftiger Smog durch Waldbrände hüllt Malaysia ein | BR24

© BR

In Malaysia nimmt der Smog durch die Waldbrände auf Sumatra und Borneo immer bedrohlichere Formen an.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Giftiger Smog durch Waldbrände hüllt Malaysia ein

In Malaysia nimmt der Smog durch die Waldbrände auf Sumatra und Borneo immer bedrohlichere Formen an. Landesweit blieben rund 1.500 Schulen geschlossen.

5
Per Mail sharen
Teilen

Smog belastet die Menschen in Malaysia: Weite Teile des Landes sind wegen der Waldbrände auf Sumatra und Borneo in Smog eingehüllt. Landesweit mussten am Mittwoch rund 1.500 Schulen zum Schutz von mehr als einer Million Schülern den Unterricht einstellen. Der Luftverschmutzungsindex API lag mit Werten zwischen 100 und 300 in den Kategorien "ungesund" und "sehr ungesund", teilte das Umweltministerium mit. Auf dem internationalen Flughafen Penang mussten Flugzeuge ihren Landeanflug wegen zu geringer Sichtweiten abbrechen. Die Sichtweite habe bei 1,5 Kilometern gelegen, berichteten Medien. Normal seien 10 Kilometer. Sollte die Sichtweite unter 800 Meter fallen, müsste der Flugbetrieb komplett eingestellt werden.

Brandrodungen sind Hauptursache der Brände

Seit mehr als einem Monat lodern in Indonesien wie auch in Malaysia riesige Waldbrände. Der Rauch hüllt Singapur und weite Teile Malaysias in eine dichte Smogwolke. Hauptursache der Brände sind Brandrodungen der Palmölfirmen zur Schaffung neuer Anbauflächen für Ölpalmenplantagen.

Umweltschützer: Mahnung an die Regierungen

Wenige Tage vor dem globalen Klimastreik am Freitag und dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York seien die Waldbrände in Südostasien und im Amazonas eine Mahnung an die Regierungen, mehr gegen den Klimawandel zu tun, betonte die malaysische Organisation Klima Action Malaysia (KAMY).