BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: pa/dpa/Adrian Wyld

Queen und Dinner – Abschluss erster Gipfeltag

15
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

G7 in Cornwall: Abschluss erster Gipfeltag mit Queen und Dinner

Die sieben führenden Industriestaaten wollen im Kampf gegen Corona zusammenhalten. Das haben die Staats- und Regierungschefs der G7 beim Gipfel in Cornwall betont. Mit einem Empfang mit der Queen und anschließendem Dinner ging der erste Tag zu Ende.

15
Per Mail sharen
Von
  • Thomas Spickhofen

Ein Empfang mit der Queen und den beiden Thronfolgern Prinz Charles und Prinz William, danach Dinner im Eden Project, einem riesigen botanischen Garten unter mehreren Glaskuppeln im Süden von Cornwall: Für die Gipfelteilnehmer ging der erste Tag entspannt zu Ende.

Impfstoff-Hilfen für ärmere Länder im Mittelpunkt

In der ersten Arbeitssitzung drehte sich alles um die Folgen der Pandemie und die weltweite Verteilung von Impfstoffen. Eine Milliarde Impfdosen wollen die G7 bis Mitte nächsten Jahres für Entwicklungsländer zur Verfügung stellen. Kritiker sagen, dass das bei weitem nicht reicht und mehr für den Aufbau von Produktionsanlagen in den ärmeren Ländern getan werden müsse.

Uneinigkeit beim Thema Patentrechte

Darüber hinaus fordern sie eine Freigabe von Patentrechten. Unterstützung dafür kommt von den USA und Frankreich, Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bislang dagegen ausgesprochen. Gastgeber Boris Johnson mahnte, dass sich die Fehler aus der Finanzkrise von 2008 nicht wiederholen dürften. Damals habe die wirtschaftliche Erholung nicht alle Bereiche der Gesellschaft erreicht, sagte Johnson.

Morgen geht der Gipfel weiter mit drei Arbeitssitzungen, unter anderem zum Thema Außenpolitik. Dabei dürfte insbesondere das Verhältnis zu Russland und China im Mittelpunkt stehen.

© Elsbeth Bräuer/BR
Bildrechte: Elsbeth Bräuer/BR

Mit einem Bekenntnis zur verbesserten Zusammenarbeit hat in Cornwall der G7-Gipfel begonnen. Unter anderem soll eine Milliarde Corona-Impfstoffdosen an ärmere Länder gespendet werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!