Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Frankreich: Hai tötet Fischer vor Insel La Réunion | BR24

© dpa/pa/WILDLIFE/D.Perrine

Symbolfoto: Tigerhai (Galeocerdo cuvier) schnappt nach einem Koeder.

Per Mail sharen
Teilen

    Frankreich: Hai tötet Fischer vor Insel La Réunion

    Ein Fischer ist an einer Flussmündung auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean von einem Hai getötet worden. Der Raubfisch habe den 41-Jährigen am Mittwochmorgen angegriffen, als er im Wasser stand, teilten die Behörden mit.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Frankreich beklagt das erste Hai-Opfer in diesem Jahr: Vor der Insel La Réunion im indischen Ozean wurde ein Fischer getötet, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten.

    Der Raubfisch griff den Mann demnach in der Mündung eines Flusses in der Gemeinde Sainte-Rose an. Der Hai biss dem Mann das linke Bein ab. Das Opfer verblutete in kurzer Zeit. Rettungskräfte konnten den Mann nicht wiederbeleben.

    Meist greifen Haie Surfer an

    Zwei weitere Fischer, die das Unglück beobachtet hatten und den Mann aus dem Wasser zogen, wurden mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei bezeichnete den Angriff als "atypisch". Meistens würden Surfer oder Windsurfer von Haien angegriffen. Die Behörden hatten deshalb 2013 Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und Verbotszonen eingerichtet.

    La Réunion - Insel der Haie

    Vor La Réunion kommt es immer wieder zu tödlichen Haiangriffen. Zwischen 2011 und 2017 wurden in dem französischen Überseeterritorium 21 Hai-Attacken gezählt, neun waren tödlich.