Bildrechte: BR/Julia Müller

Sicherheitskontrolle

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Fluglinien haben "Mitschuld an langen Sicherheitskontrollen"

Die Bundesregierung gibt den Fluggesellschaften eine Mitschuld an langwierigen Sicherheitskontrollen an Flughäfen. Das gehe aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, berichtet das "Handelsblatt".

Aus Sicht des Ministeriums ist für Reisende wegen entsprechender Gebühren der Airlines die Mitnahme von Handgepäck attraktiver, als das Aufgeben von Gepäck am Check-In-Schalter. Die hohe Zahl von mitgeführten und sehr eng gepackten Handgepäckstücken führe zu einer intensiveren Röntgenbildauswertung und damit zu Verzögerungen bei den Sicherheitskontrollen. Dem Bericht zufolge warnt das Ministerium vor schnelleren Prozessen, wenn diese mit Abstrichen an der Sicherheit erkauft werden.

Der zivile Luftverkehr stehe nach wie vor im Visier des internationalen Terrorismus.