BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Fernsehkanal für Flüchtlinge | BR24

© pa/dpa/Soeren Stache
Bildrechte: pa/dpa/Soeren Stache

Adreas Scheuer

Per Mail sharen

    Fernsehkanal für Flüchtlinge

    Die CSU hat ARD und ZDF aufgefordert, einen eigenen Fernsehkanal aufzubauen. Es gehe darum, die Integration von Flüchtlingen und Zuwanderern in Deutschland zu unterstützen, so CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.

    Per Mail sharen

    Einen Namen gibt es schon. In seinem Schreiben mit dem Vorstoß spricht Scheuer vom "Deutschen Integrationsfernsehen". Es solle die "Vermittlung unserer deutschen Werte und unserer deutschen Leitkultur" sein, zitiert die "Bild"-Zeitung aus dem Schreiben Scheuers an den ARD-Vorsitzenden Lutz Marmor und den ZDF-Intendanten Thomas Bellut. 

    Finanzreserven von 1,6 Mrd. Euro

    Die Finanzen für das Integrationsfernsehen, kurz DIF, könnten laut CSU aus den eingefrorenen Finanzreserven der öffentlich-rechtlichen Sender kommen. Diese beliefen sich auf rund 1,6 Milliarden Euro.

    Laut Medienberichten wünscht sich Scheuer ein Programm mit Grundgesetz-Unterricht, Info-Sendungen über das "Leben in unserem Staat und unserer Gesellschaft" sowie Sprachkursen. Integration sei "die Mega-Aufgabe für die ganze Gesellschaft, zu der auch die TV-Anstalten ihren Beitrag leisten" müssten, so Scheuer. In seinem Schreiben bittet er Marmor und Bellut, "sich kurzfristig abzustimmen, um dieses wichtige Projekt auf den Weg zu bringen".