BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Fast 17.000 Corona-Neuinfektionen in Deutschland | BR24

© Jens Büttner/dpa-Zentralbild

Pflegekräfte betreuen einen Covid-Patienten auf einer Intensivstation.

11
Per Mail sharen

    Fast 17.000 Corona-Neuinfektionen in Deutschland

    Die deutschen Gesundheitsämter haben dem RKI 16.946 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden angegeben. Außerdem wurden 465 neue Todesfälle bekannt. Die Zahlen sind allerdings momentan mit Vorsicht zu bewerten.

    11
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Sonntag 16.946 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. In Bayern verzeichnete die Behörde 2.879 neue Covid-19 Fälle. Bundesweit wurden 465 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus registriert, in Bayern waren es 89.

    Interpretation der Daten weiter schwierig

    An Sonntagen sind die erfassten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird. Die Interpretation der Daten ist momentan generell schwierig, weil laut RKI um Weihnachten und den Jahreswechsel Corona-Fälle verzögert entdeckt, erfasst und übermittelt wurden.

    Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 162,2

    Aus den gleichen Gründen ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz momentan mit Vorsicht zu bewerten: Die Zahl der binnen sieben Tage an die Gesundheitsämter gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag am Sonntagmorgen bundesweit bei 162,2. Ihr bisheriger Höchststand war am 22. Dezember mit 197,6 erreicht worden.

    Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind dabei enorm: Die höchsten Inzidenzen haben momentan Sachsen mit 269,8 und Thüringen mit 232,4. Den niedrigsten Wert hat zur Zeit Bremen mit 74,0. Für Bayern meldete das RKI am Morgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 156.

    Neue Regelung droht Hotspots mit Inzidenz über 200

    In 26 bayerischen Kommunen lag der Inzidenzwert über 200: Aufgrund der neuen Corona-Beschlüsse droht diesen Städten und Gemeinden ab Montag ein eingeschränkter Bewegungsradius für touristische Reisen.

    R-Wert weiterhin über 1

    Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Bericht vom Sonntag bei 1,16. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 116 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor acht bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab. Auch diesen Wert betrifft die Verzerrung durch die Feiertage, er könnte deshalb laut RKI momentan unterschätzt werden.

    Insgesamt mehr als 40.000 Corona-Tote in Deutschland

    Seit Beginn der Pandemie zählte das RKI insgesamt 1.908527 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Insgesamt sind bisher 40.343 Menschen an oder mit Corona gestorben. Die Zahl der Genesenen gibt das RKI mit etwa 1.525.300 an.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!